lagune2
DKB Cash

DKB Cash Reisekreditkarte Test & Vergleich 2020

  • Der Ausgleich findet monatlich über das DKB Girokonto statt.Mit Girokonto
  • DKB führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in Deutschlandmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
  • Kontaktloses Bezahlen
  • Apple Pay
  • Google Pay
  • Jahresgebühr 0€ dauerhaft
  • Gebühren Bargeldbezug 0% Weltweit Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 3% Gebühren 0% im Inland & EU Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde nur innerhalb von Deutschland gebührenfrei Geld abheben. Im EU Raum als Passivkunde 3% Gebühren
  • Gebühren Bezahlen 0% Weltweit Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 1,75% Gebühren 0% im Inland & EU
henning Mein Fazit: Wer auf der Suche nach einer preiswerten und nutzerfreundlichen Kombination aus Girokonto und Zahlungskarte sein sollte, ist mit dem DKB-Cash definitiv an ... Weiterlesen Weiter zur Bank

In unserem Reisekreditkarten-Vergleich hebt sich das DKB-Cash als kostengünstiges Girokonto inklusive Kreditkarte eindeutig von seiner Konkurrenz ab. Für wen sich dieses Konzept besonders eignet, hängt natürlich immer von den persönlichen Interessen ab. Bist du beispielsweise gerne unterwegs und wirst die DKB-VISA-Card häufig außerhalb der EU nutzen? Oder lebst du lieber auf kleinem Fuß und sparst für die Zukunft? In diesem Artikel präsentieren wir euch die wichtigsten Vor- und Nachteile des DKB-Cash und verraten euch, warum die Reisekreditkarte für alle Weltenbummler ein wahres Schnäppchen ist.

Die DKB als Vorreiter in Sachen Energiewende

In ihrer Unternehmensphilosophie nachhaltig orientiert und mit einer Palette an kostengünstigen Girokonten inklusive Zahlungskarten im Angebot spricht die DKB vor allem das junge Publikum an. Seit ihrer Gründung im Jahre 1990 als Tochtergesellschaft der Bayerischen Landesbank vergibt die Deutsche Kreditbank, wie es der Name schon verrät, Anleihen an Privat- und Geschäftskunden. Sämtliche Gelder der Kund*innen kommen dabei ausschließlich grünen Innovationen zugute. Auf diese Weise trägt die DKB nicht nur zur Förderung der Energiewende bei, sondern unterstützt parallel dazu soziale Projekte beispielsweise im Rahmen von Green und Social Bonds.

Die Vor- und Nachteile von DKB Cash

Vorteile:
  • Frei von Jahresgebühren Für Nutzung der Kreditkarte fallen keine Jahresgebühren an. Sie ist somit, im Gegensatz zu konventionellen Banken, komplett kostenfrei.
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit Bei der Nutzung der Kreditkarte im Ausland fallen für Aktivkunden weder Abhebe- noch Servicegebühren an.
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen Zahlungen in Fremdwährungen sind dank der Kreditkarte für Aktivkunden ohne versteckte Zusatzkosten möglich.
  • Konventionelles Banking mit nachhaltigem Investment Die DKB zählt zwar nicht zu den sogenannten Ethikbanken, investiert aber trotzdem in nachhaltige Projekte. Die Gelder der Kund*innen kommen dabei überwiegend der Förderung erneuerbarer Energien zugute.
  • Guthaben ansammeln und Zinsen kassieren Sollte sich auf der Kreditkarte ein Guthaben angesammelt haben, so wird dieses jährlich mit 0,2 % des Gesamtbetrages verzinst.
  • Cashback-Garantie in beliebten Online-Shops Ein weiterer Vorteil für Aktivkunden: beim Online-Shopping können mit der DKB Cash satte Rabatte auf ausgewählte Marken abgesahnt werden.
Nachteile:
  • Der Status zählt: Aktiv- und Passivkunden Lediglich Kund*innen mit Zahlungseingängen von monatlich 700,- € werden als Aktivkunden eingestuft und profitieren von dieser Gebührenfreiheit.
  • Bargeldabhebungen erst ab 50,- € Lediglich Barbeträge ab 50,- € können mit der DKB Cash abgehoben werden - Kleinstbeträge fallen somit raus.

Die Statusfrage: bin ich Aktiv- oder Passivkunde?

Die Nutzung einer dauerhaft kostenfreien Kreditkarte im In- und Ausland klingt natürlich zunächst einmal verlockend. Solltest du jedoch an einer längerfristigen Bindung zur DKB interessiert sein, empfiehlt es sich, wortwörtlich in die Beziehung zu investieren. Ein Großteil der bereits erwähnten Vorteile kommt nämlich nur sogenannten Aktivkund*innen zugute. Um sich als solche von den passiven Vertretern abzugrenzen, sollten diese monatliche Zahlungseingänge von rund 700,- € auf dem Konto vorweisen können.

Ist dies nicht der Fall, werden sämtliche attraktiven Leistungen der Kreditkarte gebührenpflichtig. Glücklicherweise ist diese Klassifizierung erst ab dem zweiten Nutzungsjahr des DKB-Cash relevant. Nichtsdestotrotz lohnt sich die Beantragung der Zahlungskarte inklusive Girokonto eher für die regelmäßige Nutzung und ist somit nicht als reine Reisekreditkarte zu empfehlen.

Girokonto und Zahlungskarten im kostenfreien Komplettpaket

Mit dem DKB-Cash stellt sich nicht die Entweder-Oder-Frage, denn sie vereint eine kostengünstige Kreditkarte sowie ein ebenso erschwingliches Girokonto in einem Komplettpaket. Abhängig von deiner Aktivität bei der Bank wirst du automatisch der Kategorie Aktiv- oder Passivkunde zugeordnet. Mit monatlichen Zahlungseingängen von 700,- € bist du schon einmal auf der sicheren Seite, da für dich als Aktivkunde keine Servicegebühren anfallen. Hinzu kommt, dass sich deine finanziellen Geschäfte immer im Rahmen des Möglichen befinden sollten.

Nehmen wir ein Beispiel: wie es sich gehört, wurde im letzten Urlaub ein wenig über die Stränge geschlagen und der Verfügungsrahmen des Kontos minimal gesprengt. In solchen Fällen greift der Sollzinssatz von aktuell 6,5 % für Aktiv-, sowie 7,5 % für Passivkunden, welcher im deutschlandweiten Vergleich eher niedrig liegt. Du solltest natürlich immer im Hinterkopf behalten, dass auch die Nutzung deiner Kreditkarte von dieser Regelung betroffen sein kann.

Bei der DKB-VISA-Card handelt es sich nämlich um eine echte Kreditkarte, die einen mehr oder weniger festen Kreditrahmen hat. Sämtliche Zahlungen, die sich innerhalb von 30 Tagen anstauen, werden am Monatsende ebenfalls von deinem Girokonto abgebucht. Einerseits besteht der Vorteil dieses Abrechnungsverfahren darin, dass du deine DKB-VISA-Card im Kreditrahmen des Möglichen überziehen kannst. Andererseits solltest du darauf achten, dass dein Konto diesen Betrag zum Zeitpunkt der Abrechnung auch deckt, damit die Gebührenfreiheit gewährleistet werden kann.

Übrigens: der Verfügungsrahmen deiner Kreditkarte wird individuell basierend auf deinem Einkommen berechnet und lässt sich auf Anfrage monatlich erhöhen. Stehst du hingegen vor einer größeren Investition, beispielsweise der Anzahlung für einen Mietwagen, kannst du dein Limit über persönliches Guthaben erhöhen. Hierfür musst du lediglich den gewünschten Betrag von deinem Girokonto auf die Zahlungskarte übertragen.

Weniger Filialen, mehr Digitalisierung

Wie bei einem Großteil moderner Finanzunternehmen setzt auch die DKB auf Digitalisierung und unterhält lediglich 17 Filialen in ganz Deutschland. Die Nutzung der eigens entwickelten DKB App ist somit ein unverzichtbarer Bestandteil – auch wenn es um die Einzahlung von Bargeld auf dein persönliches Girokonto geht.

Das System Cash im Shop funktioniert dabei folgendermaßen: pro Transaktion erstellst du mittels der DKB-Banking-App einen Barcode, welchen du lediglich in einem der 12.000 Partnershops Deutschlands vorzeigen musst, um die problemlose Einzahlung deines Bargelds zu gewährleisten. Der einzige Nachteil: das System ist limitiert auf Beträge von bis zu 999,- €. Höhere Summen können ausschließlich über Geldautomaten der DKB, welche in nahezu jeder größeren Stadt zu finden sind, eingezahlt werden.

Finger weg von der Girocard!

Wer mit der modernen Kontoführung ein wenig vertraut ist, kennt das übliche Prozedere: die EC-Karte eignet sich für kostengünstige Transaktionen in der EU, während die Kreditkarte vor versteckten Gebühren in Ländern mit Fremdwährungen schützen kann. Beim DKB-Cash verhält es sich allerdings anders, denn für jede Zahlung und Bargeldabhebung mit der Girocard fallen Gebühren an. Deshalb lautet die Devise: immer und überall die DKB-VISA-Card verwenden – auch im Inland.

Digitale Kontoführung und der Schutz deiner Daten

Die Kontoführung bei der DKB lässt sich schnell und einfach erklären: sobald dein Antrag abgesegnet wurde, liegen deine neuen Zahlungskarten bereits nach kurzer Zeit im Briefkasten. Von diesem Zeitpunkt an wirst du beim DKB-Cash zumindest für das erste Jahr als Aktivkunde eingestuft und profitierst von einem kostenfreien Girokonto inklusive EC- und VISA-Karte. Sämtliche Transaktionen kannst du währenddessen bequem mit der DKB-Banking-App kontrollieren und steuern. Deine Daten sind bei diesem Verfahren absolut sicher, da Identifizierungsverfahren wie der Login über Gesichtserkennung dein Konto vor  Fremdeingriffen schützt. Zusätzlich lassen sich Überweisungen über die Verfahren TAN2go oder chipTAN verifizieren, für diese du entweder die entsprechende App oder alternativ einen mobilen TAN-Generator benötigst.

Clever sparen mit dem DKB-VISA-Tagesgeld

Das DKB-Cash ist in Sachen Banking ein wahrer Alleskönner, denn mit dem Girokonto plus Kreditkarte sind nicht nur gebührenfreie Bargeldabhebungen und Zahlungen möglich. Klar getrennt von deinen alltäglichen Finanzgeschäften hast du mit dem DKB-VISA-Tagesgeld eine flexible Option, clever Geld zu sparen. Dieser Service ist bei Beträgen von bis zu 100.000,- € komplett kostenfrei und selbst bei höheren Summen wird lediglich ein Verwahrentgelt von 0,5 % des Saldos fällig. Das Tagesgeld lässt sich dabei einmalig, also beispielsweise über eine direkte Einzahlung, oder per Sparauftrag füttern. Mittels dieser Einstellung wird monatlich ein vorab festgelegter Betrag von deinem Girokonto auf das Sparkonto abgebucht.

Grün in Richtung Zukunft – das Nachhaltigkeitskonzept der DKB

Schaurige Geschichten über zweifelhafte Geschäfte von konventionellen Banken mit fragwürdigen Unternehmen haben kürzlich in den Medien die Runde gemacht. Von der Förderung fossiler Brennstoffe bis hin zu Kooperationen mit der Waffenindustrie scheint absolut jeder Deal aus dem Bereich des Unvertretbaren vertreten. Glücklicherweise bereiten modern orientierte Banken diesen Machenschaften ein Ende und setzen zunehmend auf den Support von Nachhaltigkeit.

Ein essentielles Kriterium ist dabei die Entscheidungsfreiheit der Kund*innen, in welche Projekte die eigenen Gelder investiert werden. Auch die DKB kann sich in diese Riege der grünen Banken einreihen, da sie maßgeblich an der Unterstützung und Entwicklung innovativer und ökologischer Konzepte beteiligt ist. Der Fokus der Arbeit liegt dabei ganz klar auf der Finanzierung der Energiewende sowie des Allgemeinwohls. Zusätzlich vergibt das Kreditinstitut seit 2016 Green und Social Bonds, also grüne Anleihen zur Förderung von nachhaltig orientierten Projekten und Unternehmen.

Windkraft

Jahresgebühren und Co. – alles eine Frage des Kundenstatus

Aufgrund der niedrigen Kosten besonders beliebt bei Reisen eignet sich das DKB-Cash für zu Hause und unterwegs. Die vorteilhafte Kombination von Girokonto und Kreditkarte ermöglicht dabei die bequeme Rückzahlung sämtlicher Kosten, die während der Reise anfallen – und das bei regelmäßiger Nutzung der Kreditkarte komplett umsonst. Dennoch ist es auch bei dieser vermeintlichen Gebührenfreiheit des DKB-Cash ratsam, die Augen offen zu halten. Die Unterscheidung in Aktiv- und Passivkunden ist beispielsweise ein wichtiges Kriterium, wenn es um die finanziellen Ersparnisse geht. Lediglich monatliche Geldeingänge in Höhe von 700,- € garantieren dabei gebührenfreie Bargeldabhebungen und Zahlungen im Ausland.

Weltweit gebührenfrei abheben

Monatliche Geldeingänge von 700,- € zu generieren, ist bei einer regelmäßigen Nutzung des Girokontos glücklicherweise gar nicht so schwer, wie man zunächst annehmen mag. Werfen wir also zunächst einen Blick auf die niedrigen Bargeldabhebungsgebühren für Aktivkund*innen im Ausland. Diese belaufen sich schlicht und einfach auf einen Betrag von 0,00 €, womit der Service rundum kostenlos ist. Dabei sollte berücksichtigt werden, dass diese Regelungen lediglich Beträge ab 50,- € umfasst. Niedrigere Summen sind als Mini-Bargeld-Option kostenpflichtig.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, deine Karte zum gleichen Satz auch in Ländern mit einer Fremdwährung einzusetzen. Auch für Passivkund*innen gilt diese Gebührenfreiheit innerhalb der EU. Stehen allerdings Bargeldabhebungen in Fremdwährung an, werden dir automatisch 1,75 % des Saldos berechnet. Darüber hinaus sollten die Bearbeitungsgebühren der lokalen Bank miteinkalkuliert werden. Möchtest du beispielsweise an einem thailändischen Geldautomaten abheben, fallen für Passivkund*innen zusätzlich 3,50 € für die Transaktion der DKB plus in etwa 5,- bis 6, € für den Service der lokalen Bank an.

Weltweit gebührenfrei bezahlen

Auch in Sachen Zahlungen im Ausland ist das Prozedere natürlich ähnlich: während Aktivkund*innen absolut keine Gebühren seitens der DKB erwarten müssen, bleiben Passivkund*innen vor dieser finanziellen Hürde leider nicht verschont. Um das Ganze einmal im Detail zu betrachten, beginnen wir mit der Auslandseinsatzgebühr, welche bei konventionellen Kreditkarten gerne auf der Tagesordnung steht. Diese kommt in erster Linie bei der Umrechnung von einer Fremdwährung in Euro zustande. Folglich fällt ein Auslandseinsatzentgelt ausschließlich in Ländern außerhalb der EU an und beläuft sich aktuell auf 2,20 % des Saldos. Beim Besuch im Restaurant mit einer Rechnung von 50,- € wird dementsprechend 1,10 € berechnet. Auch wenn der Betrag zunächst niedrig erscheint, können sich diese Gebühren mit dem Ende des Urlaubs beträchtlich aufsummieren.

Um diesen Abschnitt aber mit einem positiven Feature abzuschließen, von dem sowohl Aktiv- als auch Passivkund*innen profitieren, kommen wir noch zur Zahlungsart. Neben der klassischen Kartenzahlung mittels der Eingabe des persönlichen PINs erfüllt auch die kontaktlose Zahlung ihren Zweck. Wer hingegen seine Finanzgeschäfte komplett digital abwickelt, kann außerdem auf Apple Pay oder Google Pay zurückgreifen.

Vancouver
Vancouver

Geld zurück bei ausgewählten Partnershops mit Cashback

Zwar gibt es, anders als es der Name vielleicht vermuten lässt, bei Cashback das Bargeld nicht direkt auf die Hand; Inhaber*innen des DKB-Cash können nichtsdestotrotz von den Vorteilen dieses Konzepts profitieren. Bei dem System geht es nämlich primär darum, Online-Käufe in ausgewählten Partnershops mit einzigartigen Prämien zu entlohnen. Anders als bei Payback, welches die Käufer*innen auch mit Sachprämien beschenkt, erhältst du bei Cashback ausschließlich monetäre Boni. Schauen wir uns ein Beispiel an: du hast bei Booking.com eine Ferienwohnung mit Kosten von 800,- € gebucht. Angesichts der aktuellen 1,5 % Cashback erhältst du so rund 12,- € gutgeschrieben. Das mag zunächst einmal nicht nach viel klingen. Angesichts der Tatsache, dass DKB Kooperationen mit zahlreichen Online-Anbietern aus dem Bereich Tourismus unterhält, kann bei mehrmaligem Einlösen von Rabatten dennoch ordentlich gespart werden.

Konditionen DKB Cash

Allgemein
Kartenanbieter DKB
Kartenname: DKB Cash
Kartensystem: Visa
Kartentyp: Charge
Girokonto:
Video Ident:
Rechnungsausgleich: Monatliche Abrechnung über das DKB Girokonto
Gebühren
Jahresgebühren 0 € (dauerhaft)
Eff. Jahreszins 7.25 %
Gebühren beim bezahlen
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Weltweit Gebührenfrei ! Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 1,75% Gebühren
Bezahlmöglichkeiten
Kontaktlos bezahlen
Apple Pay
Google Pay
Gebühren beim Geld abheben
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei ! Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde nur innerhalb von Deutschland gebührenfrei Geld abheben. Im EU Raum als Passivkunde 3% Gebühren
Weltweit Gebührenfrei ! Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 3% Gebühren
Rückerstattung der Automatengebühr
Extras
Guthabenzins
Cashback
Online-Cashback bei ausgewählten Partner-Shops
Bonuspunkte System
Bonus
Discounts
Besonder Features
Versicherungen
Auslands-Krankenvers.
Reise-Unfallvers.
Reise-Rücktrittsvers.
Reisegepäck-Vers.
Verkehrsmittelunfall-Vers.
Rechtsschutz für Mietwagen
Haftpflichtvers. für Mietwagen
Vollkaskovers. für Mietwagen
Flugvers.
Wintersportvers.
  1. Allgemein
  2. Bezahlung
  3. Bargeld
  4. Extras
  5. Versicherungen
  1. Allgemein
  2. Bezahlung
  3. Bargeld
  4. Extras
  5. Versicherungen

Welche Voraussetzungen du mitbringen solltest

Bezogen auf die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Beantragung des DKB-Cash unterscheidet sich diese kaum von konventionellen Banken. Neben einem dauerhaften Wohnsitz in Deutschland sind so ein Mindestalter von 18 Jahren sowie der Nachweis eines festen Einkommens, beispielsweise in Form einer SCHUFA-Auskunft, mittlerweile Pflicht. Aufgrund der kostenfreien Kontoführung spricht das Unternehmen aktuell vor allem junge Leute an. Selbst Kinder und Jugendliche haben so mit dem DKB-Cash u18 die Möglichkeit, ein eigenes Konto zu eröffnen (selbstverständlich unter Aufsicht der Eltern). Solltest du hingegen gerade fleißig am Studieren sein, erhältst du neben den zahlreichen Vorzügen der DKB-Cash Kreditkarte einmalig auch noch einen Gutscheincode für einen ISIC-Studierendenausweis on top. Dieser Ausweis eröffnet dir weltweit den Zugang zu unschlagbaren Studenten-Rabatten – von der Flugbuchung über den Museumbesuch bis hin zur Prepaid Card ist eigentlich alles dabei.

Schritt für Schritt zur erfolgreichen Beantragung

Die Beantragung einer neuen Kreditkarte, egal ob mit oder ohne Girokonto, ist dank unseres digitalen Zeitalters natürlich kein Problem mehr. Schließlich ziehen wir alle bequeme Online-Verfahren der komplizierten Zettelwirtschaft vor. Solltest du also die notwendigen Voraussetzungen für die Beantragung des DKB Cash erfüllen, kannst du direkt mit dem Ausfüllen des Online-Antrages beginnen. Dieser nimmt in der Regel 5 Minuten in Anspruch und wird direkt an die DKB verschickt. Die Identitätsfeststellung per VideoIdent, bei dem du dich lediglich im Rahmen eines Videotelefonats ausweisen solltest, gewährleistet im Anschluss eine schnelle Abwicklung deines Antrages, sodass du bereits nach circa einer Woche deine Zugangsdaten inklusive der DKB-VISA-Card in den Händen hältst.

Lagune
Henning von reise-kreditkarte.com

Mein Fazit zu DKB Cash

Wer auf der Suche nach einer preiswerten und nutzerfreundlichen Kombination aus Girokonto und Zahlungskarte sein sollte, ist mit dem DKB-Cash definitiv an der richtigen Adresse. Gebührenfreie Bargeldabhebungen und Zahlungen im In- und Ausland sind das täglich Brot des deutschen Finanzunternehmens.

Um jedoch den kompletten Profit aus dem Konzept DKB-Cash zu ziehen, sollte die regelmäßige Nutzung des Girokontos, bestenfalls im Rahmen eines Geschäftskontos, ein unverzichtbarer Bestandteil des Abos sein. Denn lediglich Zahlungseingänge von monatlich 700,- € ermöglichen den Zugang zu sämtlichen Vergünstigungen. Diese Klassifizierung greift jedoch erst ab dem zweiten Nutzungsjahr, sodass du im ersten Jahr automatisch als Aktivkunde eingestuft wirst. Sollte also gerade eine längere Reise vor der Tür stehen, lohnt es sich definitiv, mit dem DKB-Cash zu liebäugeln.

Alternativen zu DKB Cash im Vergleich

DKB Cash DKB Cash
  • Der Ausgleich findet monatlich über das DKB Girokonto statt.Mit Girokonto
  • DKB führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in Deutschlandmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
N26 You N26 You
  • Die N26 You kann nur mit Guthaben verwendet werden und bietet somit nicht den finanziellen Puffer eines Kreditrahmens konventionellen Kreditkarten.Mit Girokonto
  • N26 führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in Deutschland (oder innerhalb vieler weiterer Länder)mind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
Tomorrow Zero Tomorrow Zero
  • Die Tomorrow Zero kann nur mit Guthaben verwendet werden und bietet somit nicht den finanziellen Puffer eines Kreditrahmens konventionellen Kreditkarten.Mit Girokonto
  • Tomorrow führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in Deutschland (oder innerhalb 18 weiterer EU Länder)mind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
Jahresgebühren
0 € dauerhaft
118.8 € 9,90 € / m.
180 € 15€ / m.
GEBÜHREN BEIM BEZAHLEN
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Weltweit Gebührenfrei ! Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 1,75% Gebühren
Weltweit Gebührenfrei
Weltweit Gebührenfrei
GEBÜHREN BARGELDBEZUG
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei ! Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde nur innerhalb von Deutschland gebührenfrei Geld abheben. Im EU Raum als Passivkunde 3% Gebühren
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei ! Im Inland maximal fünf kostenfreie Bargeldabhebungen, danach 2,- € pro Transaktion. Im Ausland kostenlos.
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei ! Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 3% Gebühren
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Vorteile
  • Frei von Jahresgebühren
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • Konventionelles Banking mit nachhaltigem Investment
  • Guthaben ansammeln und Zinsen kassieren
  • Cashback-Garantie in beliebten Online-Shops
  • Bis zur fünften Bargeldabhebung im Inland gebührenfrei
  • Unbegrenzt kostenfreie Bargeldabhebungen im Ausland
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • Unterwegs rundum versichert
  • Smarte Kontoverwaltung mit Spaces
  • Grüner leben mit nachhaltigem Banking
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • Minimieren deinen CO2-Fußabdruck
  • Smarte Kontoverwaltung mit Pockets
Nachteile
  • Der Status zählt: Aktiv- und Passivkunden
  • Bargeldabhebungen erst ab 50,- €
  • Keine "echte" Kreditkarte mit Kreditrahmen
  • Jährliche Grundgebühr von 118,80 €
  • Ausschließlich digitales Banking
  • Keine "echte" Kreditkarte mit Kreditrahmen
  • Monatliche Grundgebühr von 15,- €
  • Ausschließlich digitales Banking
Mehr anzeigen