Die besten Kreditkarten für eine Reise nach Peru

Die besten Kreditkarten für eine Reise nach Peru

Der komplette Kreditkarten Guide für Peru 2021

  • Hanseatic Bank GenialCard
  • Barclaycard Visa
  • Ein Reisebericht von Henning von reise-kreditkarte.com Henning

    Eine Reise nach Peru beinhaltet alles, was man sich von einem Aufenthalt in Südamerika erwartet. Sowohl Wander-und Bootstouren im Regenwald des Amazonas, kulinarische Genüsse in der Weltmetropole Lima, abenteuerliche Bergtouren vorbei an riesigen Wasserfällen, als auch tolle Surfspots an traumhaften Sandstränden. Egal ob man das tiefblaue Wasser des Titicacasees genießt, sich auf die Spuren der Inkas begibt, oder zum geheimnisvollen Machu Picchu aufsteigt, eines will man während des Aufenthalts in diesem aufregenden Land sicher nicht, nämlich sich Gedanken um Finanzen machen zu müssen. Damit dir das erspart bleibt, und du die Abenteuer und spannenden Erlebnisse deiner Reise nach Peru, in vollen Zügen genießen kannst, haben wir diesen Guide für dich erstellt. Er hilft dir, unter Berücksichtigung von bestimmten Kriterien, die passende, und vor allem kostengünstigste Kreditkarte für deine Reise nach Peru zu finden.

    Welche Kreditkarte ist die beste für Peru?

    Damit du in dem Übermaß an angebotenen Reisekreditkarten nicht den Überblick verlierst, haben wir dir im Folgenden, die von uns persönlich getesteten, besten Kreditkarten für eine Reise nach Peru aufgelistet, und genauer ausgeführt. Somit kannst du dir in Ruhe, die für dich passende Kreditkarte, mit den entsprechenden Kriterien, aussuchen, und brauchst nicht unnötig Zeit zu investieren.

    Cusco Altstadt
    Cusco

    Unser Favorit für Peru: Hanseatic GenialCard

    Die Hanseatic Genialcard ist eine kostenlose VISA Karte, welche ohne Girokonto kommt. Somit erfolgt die monatliche Abrechnung über ein Referenzkonto, also dein bereits bestehendes Girokonto. Du hast also den Vorteil, nicht extra ein Girokonto eröffnen, oder einen Kontowechsel vornehmen zu müssen. Abheben und Bezahlen ist mit der Genialcard weltweit gebührenfrei, was dir enorme Kosten sparen kann. Auch die fehlenden Jahresgebühren, sind ein kostensparender Faktor.

    Jetzt mit 30€ Wilkommens-Bonus
    • Der Ausgleich findet über dein bestehendes Girokonto statt. Für den Rechnungsausgleich gibt es folgende Optionen: 100% LastschriftTeilzahlung (voreingestellt)Ohne Girokonto
    • Die Hanseatic Bank führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in DeutschlandBestehendes Konto bei einem deutschen Kreditinstitutmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
    • Ohne Reisekrankenversicherung
    • Ohne Reisegepäckversicherung
    • Ohne Reiserücktrittsversicherung
    • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
      ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
      ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
    • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
    • Jahresgebühr 0€ dauerhaft
    • Gebühren Bargeldbezug 0% Weltweit 0% im Inland & EU
    • Gebühren Bezahlen 0% Weltweit 0% im Inland & EU
    • Frei von Jahresgebühren
    • Monatliche Rückzahlungen mit dem 100%-Ausgleich
    • Individuell angepasste Kreditrahmen
    • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
    • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
    • Cashback-Garantie in beliebten Online-Shops
    • Augen auf bei der Teilzahlung
    henning Mein Fazit:

    Das Ergebnis im Kreditkartenvergleich ist relativ eindeutig: die GenialCard der Hanseatic Bank ist zweifellos die optimale Lösung für all jene, die ihre Reise ohne Taschenrechner und Unmengen an Bargeld im Gepäck antreten wollen. Die Gründe, weshalb eine Entscheidung für diese Reisekreditkarte definitiv empfehlenswert ist, sind vielfältig: weltweit kostenfreies Abheben und Bezahlen, keine Grundgebühren und die einfache Abrechnung über das eigene Girokonto. Summa summarum einzigartige Konditionen, mit denen höchstens die Barclaycard konkurrieren kann.

    Komplettes Fazit »

    Die Abrechnung, welche monatlich über dein Girokonto erfolgt, kann entweder als Gesamtes, sofort beglichen werden, in diesem Fall fallen keine weiteren Gebühren an, oder, es werden Teilzahlungen in Anspruch genommen. Bei dieser Variante fallen allerdings hohe Gebühren, mit einem Zinssatz von über 13% an. Zu beachten ist bei der Genialcard außerdem der Kreditrahmen, welcher gleich zu Beginn (abhängig von der Bonität des Kunden) auf 2500€ festgelegt wird. Je nach Art der Reise und deinen Plänen, kann das, wenn größere Ausgaben geplant sind, zum Nachteil werden. Mit der Hanseatic Genialcard hast du trotzdem eine günstige, unkomplizierte, und vor allem kostenfreie Reisekreditkarte, für einen entspannten Aufenthalt in Peru.

    Die gleichwertige Alternative: Barclaycard Visa

    Die Barclaycard ist, ebenfalls eine VISA Karte, und kommt wie die Genialcard ohne Girokonto. Die Abrechnung läuft also auch hier, über dein bestehendes Girokonto, und du brauchst weder Kontowechsel, noch die Eröffnung eines neuen Kontos vorzunehmen. Zudem ist bei der Barclaycard auch ein manuelles Ausgleichen möglich. Wie die Genialcard ist auch die Barclay eine kostenlose Kreditkarte, heißt, es fallen keine Jahresgebühren an, und das Abheben und Bezahlen ist weltweit gratis.

    Jetzt mit 50€ Wilkommens-Bonus
    • Der Ausgleich findet über dein bestehendes Girokonto statt. Für den Rechnungsausgleich gibt es folgende Optionen: 100% LastschriftTeilzahlung (voreingestellt)Ohne Girokonto
    • Barclaycard führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreEinkommenWohnsitz in DeutschlandBestehendes Konto bei einem deutschen Kreditinstitutmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
    • Ohne Reisekrankenversicherung
    • Ohne Reisegepäckversicherung
    • Ohne Reiserücktrittsversicherung
    • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
      ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
      ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
    • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
    • Jahresgebühr 0€ dauerhaft
    • Gebühren Bargeldbezug 0% Weltweit 0% im Inland & EU
    • Gebühren Bezahlen 0% Weltweit 0% im Inland & EU
    • Als Willkommensbonus: 50,- € Startguthaben
    • Frei von Jahresgebühren
    • Monatliche Rückzahlungen mit dem 100%- Ausgleich
    • Individuell angepasste Kreditrahmen
    • Den Kreditrahmen mit Guthaben erhöhen
    • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
    • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
    • Augen auf bei der Teilzahlung
    henning Mein Fazit:

    Eines steht fest: was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht, ist die Barclaycard Visa unsere ungeschlagene Nummer 1. Was das Produkt so einzigartig macht? Die Antwort findet sich ganz einfach: keine versteckten Nebenkosten, unschlagbar günstige Konditionen für Transaktionen weltweit sowie bequeme Rückzahlungsoptionen. Da es sich um eine reine Kreditkarte ohne zusätzliches Girokonto handelt, ist die Barclaycard Visa außerdem prima als Reisekreditkarte oder auch Zweit-Kreditkarte geeignet.

    Solltest du also bereits Feuer und Flamme sein, möchten wir dir lediglich noch eine Info mit an die Hand geben: mit dem Erhalt deiner neuen Barclaycard Visa empfiehlt es sich, die Rückzahlungsoption online auf die komplette Tilgung der Kreditkartenabrechnungen umzustellen. Auf diese Weise ersparst du dir lästige Zinsen und kannst die 100%-ige Gebührenfreiheit genießen.

    Komplettes Fazit »

    Der Vorteil der Barclaycard, gegenüber der Genialcard ist, dass Guthaben auf der Kreditkarte geführt , und somit das Limit einfach und flexibel erhöht werden kann. Dies beugt dem Problem im Falle von höheren Ausgaben vor. Die Barclaycard bietet außerdem eine 24-Stunden-Notfall-Hotline und bis zu 500€ Notfallbargeld, sollte die Karte gestohlen werden, oder verloren gehen. Besonders in Ländern, mit einer höheren Kriminalitätsrate, ist ein solcher Service sehr beruhigend. Für die Rückzahlungen hast du bei dieser Kreditkarte erst mal 58 Tage Zeit. Wird dieses Zeitlimit jedoch überschritten, fallen 18,38% Jahreszins an. Entscheidest du dich für die angebotenen Teilrückzahlungen, fällt eben dieser Betrag an Zinsen an. Letztendlich bist du mit der Barclaycard jedoch bestens ausgestattet für eine flexible und angenehme Reise nach Peru.

    Die Alternative mit Girokonto: DKB Cash

    Die DKB Cash besteht ebenfalls aus einer kostenlosen VISA Karte, kommt jedoch im Gegensatz zu den anderen beiden mit einem Girokonto. Das bedeutet, du kannst entweder einen Kontowechsel vornehmen, oder das DKB Konto einfach als Zweitkonto nutzen. Auch diese Kreditkarte bietet den Service, weltweit gebührenfrei Abheben und Bezahlen zu können, und es fallen keine Jahresgebühren an.

    • Der Ausgleich findet monatlich über das DKB Girokonto statt.Mit Girokonto
    • DKB führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in Deutschlandmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
    • Ohne Reisekrankenversicherung
    • Ohne Reisegepäckversicherung
    • Ohne Reiserücktrittsversicherung
    • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
      ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
      ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
    • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
    • Jahresgebühr 0€ dauerhaft
    • Gebühren Bargeldbezug 0% Weltweit Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 2,20% Gebühren 0% im Inland & EU
    • Gebühren Bezahlen 0% Weltweit Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 2,20% Gebühren 0% im Inland & EU
    • Frei von Jahresgebühren
    • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
    • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
    • Konventionelles Banking mit nachhaltigem Investment
    • Guthaben ansammeln und Zinsen kassieren
    • Cashback-Garantie in beliebten Online-Shops
    • Der Status zählt: Aktiv- und Passivkunden
    • Bargeldabhebungen erst ab 50,- €
    henning Mein Fazit:

    Wer auf der Suche nach einer preiswerten und nutzerfreundlichen Kombination aus Girokonto und Zahlungskarte sein sollte, ist mit dem DKB-Cash definitiv an der richtigen Adresse. Gebührenfreie Bargeldabhebungen und Zahlungen im In- und Ausland sind das täglich Brot des deutschen Finanzunternehmens.

    Um jedoch den kompletten Profit aus dem Konzept DKB-Cash zu ziehen, sollte die regelmäßige Nutzung des Girokontos, bestenfalls im Rahmen eines Geschäftskontos, ein unverzichtbarer Bestandteil des Abos sein. Denn lediglich Zahlungseingänge von monatlich 700,- € ermöglichen den Zugang zu sämtlichen Vergünstigungen. Diese Klassifizierung greift jedoch erst ab dem zweiten Nutzungsjahr, sodass du im ersten Jahr automatisch als Aktivkunde eingestuft wirst. Sollte also gerade eine längere Reise vor der Tür stehen, lohnt es sich definitiv, mit dem DKB-Cash zu liebäugeln.

    Komplettes Fazit »

    Die monatliche Abrechnung läuft über das mitgelieferte Girokonto. Wie bei der Barclay Card, kann Guthaben auf der Karte geführt werden, und das zugehörige Konto kann überzogen werden. Somit fällt auch bei dieser Kreditkarte das eventuell entstehende Problem bei größeren Ausgaben weg. Zudem bietet die DKB Cash eine Kartenkasko, die für etwaige Schäden zwischen einem Kartenverlust und der Kartensperre aufkommt, sowie ein Notfallpaket mit Karte oder Bargeld in diesem Fall. Ähnlich wie bei der Barclay, bist du also auch hier, im Falle eines Verlusts der Karte abgesichert.

    Die DKB Cash bietet außerdem Zusatzleistungen, wie zum Beispiel Eintritte auf Sport- und Kulturevents, und Cashback Prozente bei bestimmten Onlineshops. Der Nachteil dieser Kreditkarte ist, dass all diese Konditionen nur für Aktivkunden gelten, also für Kunden die monatlich mindestens 700€ auf ihr Konto einzahlen. Allerdings bist du im ersten Jahr automatisch Aktivkunde, auch ohne den Eingang von 700€. Somit hast du hier zumindest fürs erste Jahr die perfekte Kreditkarte für eine Reise nach Peru.

    Kreditkarten im Vergleich

    Hanseatic Bank GenialCard Hanseatic Bank GenialCard
    • Der Ausgleich findet über dein bestehendes Girokonto statt. Für den Rechnungsausgleich gibt es folgende Optionen: 100% LastschriftTeilzahlung (voreingestellt)Ohne Girokonto
    • Die Hanseatic Bank führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in DeutschlandBestehendes Konto bei einem deutschen Kreditinstitutmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
    • Kontaktloses Bezahlen
    • Apple Pay
    • Google Pay
    • Ohne Reisekrankenversicherung
    • Ohne Reisegepäckversicherung
    • Ohne Reiserücktrittsversicherung
    • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
      ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
      ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
    • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
    Barclaycard Visa Barclaycard Visa
    • Der Ausgleich findet über dein bestehendes Girokonto statt. Für den Rechnungsausgleich gibt es folgende Optionen: 100% LastschriftTeilzahlung (voreingestellt)Ohne Girokonto
    • Barclaycard führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreEinkommenWohnsitz in DeutschlandBestehendes Konto bei einem deutschen Kreditinstitutmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
    • Kontaktloses Bezahlen
    • Apple Pay
    • Google Pay
    • Ohne Reisekrankenversicherung
    • Ohne Reisegepäckversicherung
    • Ohne Reiserücktrittsversicherung
    • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
      ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
      ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
    • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
    DKB Cash DKB Cash
    • Der Ausgleich findet monatlich über das DKB Girokonto statt.Mit Girokonto
    • DKB führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in Deutschlandmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
    • Kontaktloses Bezahlen
    • Apple Pay
    • Google Pay
    • Ohne Reisekrankenversicherung
    • Ohne Reisegepäckversicherung
    • Ohne Reiserücktrittsversicherung
    • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
      ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
      ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
    • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
    Jahresgebühren
    0 € dauerhaft
    0 € dauerhaft
    0 € dauerhaft
    GEBÜHREN BEIM BEZAHLEN
    Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
    Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
    Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
    Weltweit Gebührenfrei
    Weltweit Gebührenfrei
    Weltweit Gebührenfrei ! Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 2,20% Gebühren
    GEBÜHREN BARGELDBEZUG
    Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
    Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
    Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
    Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
    Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
    Inland & Euro-Zone Gebührenfrei ! Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 2,20% Gebühren
    Vorteile
    • Frei von Jahresgebühren
    • Monatliche Rückzahlungen mit dem 100%-Ausgleich
    • Individuell angepasste Kreditrahmen
    • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
    • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
    • Cashback-Garantie in beliebten Online-Shops
    • Als Willkommensbonus: 50,- € Startguthaben
    • Frei von Jahresgebühren
    • Monatliche Rückzahlungen mit dem 100%- Ausgleich
    • Individuell angepasste Kreditrahmen
    • Den Kreditrahmen mit Guthaben erhöhen
    • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
    • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
    • Frei von Jahresgebühren
    • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
    • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
    • Konventionelles Banking mit nachhaltigem Investment
    • Guthaben ansammeln und Zinsen kassieren
    • Cashback-Garantie in beliebten Online-Shops
    Nachteile
    • Augen auf bei der Teilzahlung
    • Augen auf bei der Teilzahlung
    • Der Status zählt: Aktiv- und Passivkunden
    • Bargeldabhebungen erst ab 50,- €
    Mehr anzeigen

    Benötige ich für Peru eine Kreditkarte?

    Für einen Aufenthalt in Peru, macht die Kombination aus der passenden Kreditkarte, und Bargeld, am meisten Sinn. In abgeschiedenen Gegenden und kleinen Dörfern, wirst du weder Geldautomaten (ATMs) finden, noch mit der Karte bezahlen können. Trotzdem sollte, aufgrund der Kriminalität im Land, auch nicht übermäßig viel Bargeld mitgeführt werden. Deswegen ist die Kombination am geeignetsten.

    Bezahlen

    In größeren Städten und touristischen Zentren, ist das Bezahlen mit Kreditkarte in der Regel fast überall möglich. Für Touren und Ausflüge in abgelegenere Gebiete, sollte jedoch genügend Bargeld mitgenommen werden.

    Geld abheben

    Dieses sollte ebenfalls bereits in Städten oder touristischen Gegenden abgehoben werden, da auch die Zahl der Geldautomaten in Gegenden außerhalb, sehr schnell abnimmt. Zudem akzeptieren viele Automaten nur Kreditkarten, EC- und Girokarten funktionieren nicht. Daher, und wegen der wegfallenden Abhebe-Gebühren mit der richtigen Karte, ist eine Kreditkarte für eine Reise nach Peru durchaus sinnvoll. Um bei einem Verlust, Diebstahl, oder einem Defekt der Karte, auf der sicheren Seite zu sein, empfiehlt es sich sogar, über eine zweite Kreditkarte nachzudenken.

    Leider verlangen die meisten Banken in Peru eine Fremdgebühr (Automatengebühr) für das Geld abheben, welche umgerechnet bei etwa 5€ liegen. Banken ohne Fremdgebühren sind: BCP, Banco de La Nacion, BBVA Internacional.

    Lima

    Währung Peruanischer Sol

    Der Peruanische Sol ist seit 2015 die offizielle Währung Perus. Sol (spanisch) heißt übersetzt Sonne und ist schon seit der Inkazeit das Symbol des Landes. Ein Euro hat heute etwa den Wert von 3,5 Sol. Den aktuellen Wechselkurs findest du in der Tabelle unter diesem Text.

    Münzen sind im Wert von 1, 5, 10, 20 und 50 Céntimos und 1, 2 und 5 Soles erhältlich. Banknoten gibt es im Wert von 10, 20, 50, 100 und 200 Sol.

    In Peru kann man neben der Landeswährung an Touristischen Orten (wie z.B. Mancora, Cusco oder Lima), in Restaurants, Hotels und Reiseagenturen, auch mit amerikanischen US Dollar bezahlen. An manchen Geldautomaten kannst du dich sogar entscheiden, ob du USD oder Sol abheben möchtest. Wechselgeld bekommst du in Form von Sol und oftmals zu einem schlechteren Wechselkurs.

    Urubamba-Tal
    Peru Gletscher

    Reisekosten

    Die Frage nach den Kosten einer Peru Reise lassen sich generell nicht pauschal beantworten. Natürlich hängen die Ausgaben stark davon ab, was für ein Reisetyp du bist, in welcher Reisezeit du unterwegs bist und welcher Hotel/Hostel Standard dir während deiner Reise wichtig ist.

    Die Auswahl an Unterkünften an touristischen Orten ist sehr groß. Während ein Bett in einem Mehrbettzimmer im Durchschnitt 7€-15€ pro Nacht kostet, kostet eine Nacht in einem mittelklasse Hotel hingegen schon zwischen 40€ und 70€.

    Der größte Teil der Kosten nimmt definitiv der Flug nach Peru bzw. Lima ein. Da es aktuell keine Non-Stop Flüge aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt, ist ein Stopover in Spanien oder den USA sehr wahrscheinlich. Im durchschnitt findest du bei Skyscanner Flüge für 700€ nach Lima. Meine Flüge buche ich immer mit der Barclaycard Visa Kreditkarte – hier habe ich bis zu zwei Monaten Zeit, die Ausgaben auszugleichen. Kosten für Inlandsflüge sind im südamerikanischen Vergleich eher günstig, so findest du Flüge von Lima nach Cusco schon für 60€.

    Die beste und einfachste Art die großen Strecken in Peru zurückzulegen, ist definitiv der komfortable und preiswerte Nachtbus. Für eine 15-stündige Fahrt von Lima nach Arequipa zahlst du je nach Buchungsklasse und Unternehmen zwischen 17€ und 30€. Innerhalb der Städte kannst du dich mit kleineren Bussen oder Colectivos (Sammeltaxis) fortbewegen. Dabei kosten kleinere Distanzen meist nicht mehr als 50 Cent. Zu späterer Stunde empfehle ich dir sicher und einfach Uber zu verwenden, dabei zahlst du für eine 30 Minütige Fahrt etwa 10€.