city2
Santander BestCard Basic Kreditkarte

Santander
BestCard Basic Visa Kreditkarte Test & Vergleich 2021

  • Der Ausgleich des Minus auf der Kreditkartenabrechnung ist nur per Überweisung und lediglich in Raten von 5 % (zzgl. Zinsen) vom Saldo möglich.Ohne Girokonto
  • Santander führt beim Antrag eine ausführliche Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-Score Einkommen Wohnsitz in Deutschland mind. 18 Jahre alt Leider werden nur wenige Kunden von Santander akzeptiert.Niedrige Abschlusschance
  • Kontaktloses Bezahlen
  • Jahresgebühr 0 €  
  • Gebühren Bargeldbezug 0 % Weltweit Monatlich können mit der Kreditkarte weltweit bis zu vier kostenfreie Bargeldabhebungen vorgenommen werden. Danach fallen beim Abheben 3,50 %, mind. 5,75 Euro Gebühren an 0 % im Inland & EU Monatlich können mit der Kreditkarte im In- und Ausland bis zu vier kostenfreie Bargeldabhebungen vorgenommen werden. Danach fallen beim Abheben 3,50 %, mind. 5,75 Euro Gebühren an
  • Gebühren Bezahlen 1.5 % Weltweit 0 % im Inland & EU
henning Mein Fazit: Unser Fazit in Sachen Santander BestCard Basic: eine Kreditkarte mit stabilen Leistungen, in der Ausführung hapert es allerdings noch ein wenig. Zunächst... Weiterlesen Weiter zur Bank

Der Markt an Kreditkarten wächst von Tag zu Tag. Nun hat die spanische Santander Bank ein neues Produkt gelauncht: die Santander BestCard Basic. Von den Konditionen ähnlich strukturiert wie die britische Konkurrenz Barclaycard Visa zählt die Visa-Karte zur Familie der BestCards; einer Rundumerneuerung des ehemaligen Produktspektrums mit optimierten Konditionen.

Neben dem preisgünstigen Upgrade der ehemaligen 1plus Visa-Karte zählen außerdem die BestCard Smart, die BestCard Extra und die BestCard Premium zu den nächsten Verwandten des Basismodells. Jedes Produkt wartet dabei mit exklusiven Leistungen auf, welche, im Gegensatz zur BestCard Basic, aber auch ihren Preis haben. Trotz abgespeckter Features lohnt sich dennoch die Beschaffung der Standversion – unabhängig, ob für eine Nutzung im Inland oder auf Reisen.

Eine breite Produktpalette zu günstigen Preisen – die Santander Bank

Die Santander Consumer Bank ist Spaniens Antwort auf internationale Finanzunternehmen wie Barclaycard oder bunq. Die deutsche Tochtergesellschaft der Banco Santander hat ihren Sitz in Mönchengladbach und koordiniert von dort seit der spanischen Übernahme im Jahr 1987 Finanzangelegenheiten aller Art.

Zum Aushängeschild der Bank zählen unter anderen Leistungen wie die Eröffnung von Girokonten, die Vergabe von Kredit- und Debitkarten sowie der Handel mit Wertpapieren. Einige Produkte, wie beispielsweise auch die BestCard Basic, sind dabei komplett gebührenfrei.

Die Vor- und Nachteile der Santander 1plus Visa Card

Vorteile:
  • Frei von Jahresgebühren Für Nutzung der Kreditkarte fallen keine Jahresgebühren an. Sie ist somit, im Gegensatz zu konventionellen Banken, komplett kostenfrei.
  • Bis zur vierten Bargeldabhebung weltweit gebührenfrei Monatlich können mit der Kreditkarte im In- und Ausland bis zu vier kostenfreie Bargeldabhebungen vorgenommen werden.
  • 1 % Sparen bei der nächsten Tankfüllung Durch die Kooperation mit Urlaubsplus erhalten Inhaber*innen der 1Plus Visa Card 1 % Rabatt auf jede Tankfüllung.
Nachteile:
  • Ungünstige Rückzahlungskonditionen Der Ausgleich des Minus auf der Kreditkartenabrechnung ist nur per Überweisung und lediglich in Raten von 5 % (zzgl. Zinsen) vom Saldo möglich.
  • Strenge Richtlinien bei der Beantragung Wer die Kreditkarte beantragen möchte, muss ein regelmäßiges Einkommen vorweisen können.
  • Hohe Auslandseinsatzgebühren von 1,5 % Während bis zu vier Bargeldabhebungen mit der Kreditkarte kostenfrei sind, schlagen Zahlungen in einer Fremdwährung mit einer Gebühr von 1,5 % ordentlich zu Buche.
  • Satte Gebühren ab der vierten Bargeldabhebung Zusätzlich zur Auslandseinsatzgebühr berechnet Santander ab der vierten Bargeldabhebung 1 % des Komplettbetrages. Wird das Minimum von 5,25 € nicht erreicht, steigt der Satz sogar auf 1,5 %.

Kein Kontowechsel nötig dank der Santander BestCard Basic

Die Santander BestCard Basic eignet sich perfekt für die spontane Nutzung. Anders als das Gros der Kreditkarten auf dem deutschen Markt umfasst das Abo kein Girokonto, sodass auch kein Kontowechsel nötig ist. Sämtliche Abrechnungen laufen dementsprechend über das bestehende Konto bei deiner Hausbank. Falls du dennoch der alten Bank Adieu sagen möchtest, hast du die Möglichkeit, zu einem der drei Girokonten der Santander zu wechseln. Das BestGiro Konto lohnt sich dabei aufgrund der Freiheit von sämtlichen Kontoführungsgebühren.

Ein weiterer Faktor, der die BestCard Basic für Vielreisende besonders attraktiv macht: es fallen keine Jahresgebühren an. Die Karte ist somit in der Nutzung komplett kostenfrei und kann spontan für die nächste Reise beantragt werden.

Bargeldabhebungen und Zahlungen mit komplizierten Regelungen

Wir haben mittlerweile festgestellt, dass die generelle Nutzung der Santander BestCard Basic sich auf einen finanziellen Aufwand von 0,- Euro beläuft. Doch wie sieht es mit Zahlungen und Bargeldabhebungen im Ausland aus?

Fangen wir zunächst einmal mit den Zahlungen an. Diese sind innerhalb der EU kostenlos möglich, in Fremdwährungen werden jedoch 1,5 Prozent des Kartenumsatzes aufgeschlagen (was bei größeren Summen der Urlaubskasse ordentlich zusetzen kann).

Bei Bargeldabhebungen stehen den Karteninhaber*innen vier gebührenfreie Transaktionen pro Abrechnungsperiode zur Verfügung. Darüber hinaus wird es in Sachen Berechnung allerdings kompliziert: wird das Geld vom Guthaben bezogen, schlägt die Santander lediglich 1 Prozent des Saldos bei einem Mindestbetrag von 5,25 Euro auf. Liegst du mit einem debitorischen Kontostand allerdings finanziell im Minus, erhöht sich der Satz auf 3,50 Prozent und einem Mindestbetrag von 5,75 Euro.

Großzügige Kreditrahmen, solange die Bonität stimmt

Jede Kreditkarte kommt mit einem Limit, welches den finanziellen Rahmen für Ausgaben mithilfe der Zahlungskarte feststeckt. Dieser Höchstbetrag bezieht sich immer auf einen Zeitraum von einem Monat und wird für gewöhnlich anhand der individuellen Liquidität berechnet.

Im Durchschnitt liegt dieses Kartenlimit, zumindest was konventionelle Banken angeht, zwischen 500 und 1.500 Euro. Kannst du jedoch eine entsprechende Bonität nachweisen, lässt sich das Kreditkartenlimit der Santander BestCard Basic sogar auf bis zu 2.000 Euro erhöhen. Gerade wenn größere Investitionen in einem kurzen Zeitraum anstehen, an diesem Punkt lohnt sich immer der Verweis auf das Thema Mietwagen, rechnet sich eine solche Höchstgrenze für die Karteninhaber*innen. Aber Vorsicht: die Santander Bank ist bekannt für gefährlich hohe Dispozinsen, welche stets auf der Grundlage des Überziehungsbetrages berechnet werden.

Umständlicher Rechnungsausgleich durch Teilzahlungen

Anders als bei den klassischen EC-Karten erfolgt bei Kreditkarten die Abrechnung meist an einem festgelegten Zeitpunkt im Monat. Eine Ausnahme der Regel bilden Debitkarten, bei denen der Betrag binnen kürzester Zeit vom eigenen Girokonto abgebucht wird. Um den Kund*innen die Rückzahlung des Saldos so einfach wie möglich zu gestalten, setzen immer mehr Banken auf flexible Rückzahlungsoptionen. Die Santander BestCard Basic kann zumindest in puncto Kontoausgleich nicht mit der Konkurrenz mithalten, da ein Rechnungsausgleich nur in Teilzahlungen erfolgt. Das bedeutet, dass das Lastschriftverfahrens auf lediglich 5 % des Saldos beziehungsweise mindestens 25 Euro begrenzt ist und ein vollständiger Ausgleich über diese Option nicht möglich ist.

Die kompletten Schulden können dementsprechend ausschließlich über monatliche Überweisungen beglichen werden. Unserer Meinung nach ist dieses Verfahren ist nicht nur umständlich, sondern auch zeitraubend.

Die Zusatzfeatures: kleine Rabatte für Vielreisende

Doch nun wieder zu den Vorteilen der Santander BestCard Basic: die Rabatte. Inhaber*innen der Kreditkarte erhalten nämlich Vergünstigungen auf Tankladungen und Reisebuchungen. Eine etwas ungewöhnlichere Kombi, die sich aber, beispielsweise bei einer Mietwagenreise, auszahlen kann. Selbstverständlich sind diese Features auch an bestimmte Konditionen gebunden, die sich aber mit nur wenigen Sätzen zusammenfassen lassen.

Ersparnisse von 1 Prozent auf die nächste Tankfüllung

Die Idee des Tankrabatts ist simpel: pro Tankladung wird dir 1 Prozent des ausgegebenen Betrags zurückerstattet, solange du die mit deiner BestCard Basic ausgeglichen hast. Gehen wir an dieser Stelle von einer Tankfüllung von 60 Liter und einem Benzinpreis von 1,50 Euro aus, wären das rund 90 Cent Ersparnis. Das klingt zunächst einmal nicht nach viel, kann sich aber vor allem bei Mietwagenreisen auf eigene Faust läppern, da der Rabatt weltweit gültig ist.

Der einzige Nachteil bei dem Konzept: es werden lediglich Tankladungen bis zu einem Betrag von 200,- Euro im Monat ausgeglichen, was die Möglichkeit dauerhafter Ersparnisse wieder in Frage stellt.

5 Prozent Rückerstattung bei Buchungen über Urlaubsplus

Durch die Kooperation mit dem Reiseportal Urlaubsplus stellt die Santander BestCard Basic eine Rückerstattung von 5 Prozent für jede gebuchte Reise in Aussicht. Selbstverständlich profitieren an dieser Stelle beide Parteien von dem Konzept. Einerseits werden mehr Menschen motiviert, eine Reise über Urlaubsplus zu buchen. Im Gegenzug können die zukünftigen Reisenden zwischen einer großen Auswahl an Hotels oder Pauschalreisen wählen und werden mit einer indirekten Vergünstigung pro Buchung entlohnt.

Auch bei dieser Leistung muss die Reise natürlich über die Visa-Karte bezahlt worden sein, um in den vollen Genuss der Urlaubsrabatte zu kommen.

Eine kostenlose Partnerkarte für Familie und Freunde

Partnerkarten ermöglichen es Karteninhaber*innen, die Vorzüge des Abos mit den Liebsten zu teilen. Ähnlich einem geteilten Konto erhält dein Gegenüber dabei eine eigene Zahlungskarte mit identischen Funktionen. Das heißt: mithilfe der Visa-Karte werden eure Ausgaben über dasselbe Konto ausgeglichen und ihr könnt beide von Leistungen wie gebührenfreien Zahlungen innerhalb der EU profitieren.

Weitere Modelle aus der Familie der Santander BestCards

Das Basismodell ist selbstverständlich nicht alleine in der Familie des Santander BestCards, welche aktuell aus drei weiteren Mitgliedern besteht: der BestCard Smart, der BestCard Extra und der BestCard Premium. Jedes Modell punktet dabei durch zusätzliche Leistungen, welche sich allerdings auch in den Jahresgebühren widerspiegeln.

Die Santander BestCard Smart

Das Upgrade der BestCard Basic, die Santander BestCard Smart, winkt mit einem ähnlichen Leistungsspektrum wie das Basismodell. Der einzige Unterschied: im Paket ebenfalls inkludiert sind eine Garantieverlängerung von bis zu drei Jahren auf Haushalts- und Elektrogeräte sowie eine Wareneinkaufsversicherung bei Diebstahl und Beschädigung.

Anders als bei der BestCard Basic wird der Fokus des Produkts also auf den Faktor Einkaufen gelegt. Ob sich die Jahresgebühr von 25,- Euro allerdings für dieses Angebot lohnt, muss jeder individuell entscheiden.

Die Santander BestCard Extra

Noch eine Stufe weiter geht die Santander BestCard Extra mit einem im Paket enthaltenen Versicherungspaket, welches eine Reiserücktrittsversicherung und eine Auslandskrankenversicherung umfasst. Während bei Bargeldabhebungen mit der BestCard Basic im Ausland teilweise hohe Gebühren anfallen, entfallen sämtliche Auslandseinsatzgebühren mit der BestCard Extra. Wer Interesse an dem Produkt hat, kommt mit einer Jahresgebühr von 59,- Euro auf seine Kosten.

Die Santander BestCard Premium

Möchtest du in die Vollen gehen und die Anschaffung einer neuen Kreditkarte direkt mit einem kompletten Versicherungspaket kombinieren, bist du mit der Santander BestCard Premium an der richtigen Adresse.

Neben den klassischen Versicherungsleistungen der BestCard Extra erweitert das Premiummodell das Leistungsspektrum um eine Mietwagenvollkaskoversicherung. Weitere Vorteile des teuersten Modells der BestCard Familie wären der Tankrabatt von 1 Prozent und Rabatte von bis zu 7 Prozent auf die nächste Buchung über Urlaubsplus. Die Jahresgebühren von 75,- Euro sind jedoch vergleichsweise hoch, weshalb die Anschaffung einer Santander BestCard Premium gut überlegt sein sollte.

Die Konditionen der Santander 1plus Visa Card

Allgemein
Kartenanbieter Santander
Kartenname: Santander BestCard Basic
Kartensystem: Visa
Kartentyp: Credit
Girokonto:
Video Ident:
Rechnungsausgleich: Manueller Rechnungsausgleich
Gebühren
Jahresgebühren 0 €
Eff. Jahreszins 13.98 %
Gebühren beim bezahlen
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Weltweit 1.5 %
Bezahlmöglichkeiten
Kontaktlos bezahlen
Apple Pay
Google Pay
Gebühren beim Geld abheben
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei ! Monatlich können mit der Kreditkarte im In- und Ausland bis zu vier kostenfreie Bargeldabhebungen vorgenommen werden. Danach fallen beim Abheben 3,50 %, mind. 5,75 Euro Gebühren an
Weltweit Gebührenfrei ! Monatlich können mit der Kreditkarte weltweit bis zu vier kostenfreie Bargeldabhebungen vorgenommen werden. Danach fallen beim Abheben 3,50 %, mind. 5,75 Euro Gebühren an
Rückerstattung der Automatengebühr
Extras
Guthabenzins
Partnerkarte Eine Partnerkarte inklusive
Cashback
Bonuspunkte System
Bonus
Discounts
Besonder Features
Versicherungen
Auslands-Krankenvers.
Reise-Unfallvers.
Reise-Rücktrittsvers.
Reisegepäck-Vers.
Verkehrsmittelunfall-Vers.
Rechtsschutz für Mietwagen
Haftpflichtvers. für Mietwagen
Vollkaskovers. für Mietwagen
Flugvers.
Wintersportvers.
  1. Allgemein
  2. Bezahlung
  3. Bargeld
  4. Extras
  5. Versicherungen
  1. Allgemein
  2. Bezahlung
  3. Bargeld
  4. Extras
  5. Versicherungen

Strenge Anforderungen in Sachen Bonität

Zumindest was die Voraussetzungen für die Beantragung einer BestCard Basic angeht, ist die Santander absolut exklusiv. Zunächst einmal zählt die Santander BestCard Basic zu den Kreditkarten ohne Girokonto, weshalb natürlich auch ein entsprechendes Konto vorhanden sein muss, über das deine Transaktionen abgerechnet werden können. Davon abgesehen ist wohl kaum eine Bank in seinen Anforderungen so streng, wie das spanische Finanzunternehmen.

Auch wenn seitens der Santander aktuell keine genauen Angaben zu den Konditionen für die Beantragung einer Visa-Karte gemacht werden, scheint der Faktor Bonität einen besonders hohen Stellenwert zu haben. Neben den eher klassischen Kriterien, wie einem Mindestalter von 18 Jahren und einem festen Wohnsitz innerhalb Deutschlands, wird dementsprechend auch die Schufa abgefragt. Zusätzlich ist es irrelevant, ob du nun mit beiden Beinen im Arbeitsleben stehst oder noch studierst; ein Nachweis eines regelmäßigen Einkommens sollte vorhanden sein. Es kann sich hierbei um wirkliche Gehalts- und Einkommensnachweise oder aber auch um Einnahmen durch Bafög oder anderen Leistungen handeln.

Aufgrund der strengen Anforderungen an Interessenten kann sich die Bearbeitung der Anträge teilweise über Wochen ziehen. Sofern du also kurzfristig eine Kreditkarte benötigst, empfiehlt es sich, auf Alternativen wie die Hanseatic GenialCard zurückzugreifen.

Die Visa-Karte flexibel online beantragen

Sind die zuvor aufgelisteten Voraussetzungen erfüllt (was offensichtlich gar nicht so einfach ist), kann die Beantragung beginnen. Diese lässt sich glücklicherweise etwas schneller mithilfe eines Online-Antrags erledigen.

Ähnlich den klassischen Online-Anträgen bekannter Banken werden auch bei diesem Prozess zunächst wichtige Informationen zu deiner Person abgefragt. Im Anschluss gilt es, deine Identität mithilfe von VideoIdent zu bestätigen. Diese Methode, bei der du dich quasi im Videochat mit einem Mitarbeiter der Santander ausweisen musst, ist im Gegensatz zu verwandten Verfahren wie dem PostIdent besonders einfach und unkompliziert.

Zum Abschluss gilt es lediglich noch, den Vertrag (auch digital zulässig) zu unterschreiben und binnen einer Woche liegen deine neue Kreditkarte sowie alle relevanten Unterlagen in deinem Briefkasten.

Taxi
Henning von reise-kreditkarte.com

Mein Fazit zur Santander 1plus Visa Card

Unser Fazit in Sachen Santander BestCard Basic: eine Kreditkarte mit stabilen Leistungen, in der Ausführung hapert es allerdings noch ein wenig. Zunächst einmal zu den Vorteilen der Visa-Karte. Auf Reisen eignet sich die BestCard Basic vor allem aufgrund der weltweit gebührenfreien Bargeldabhebungen für bis zu vier Transaktionen sowie den kostenfreien Zahlungen innerhalb der EU. Ebenfalls nicht zu unterschätzen ist der Tankrabatt, welcher besonders für Vielfahrer attraktiv ist.

Ein wesentlicher Nachteil der Santander BestCard Basic ist hingegen der umständliche Rechnungsausgleich über Teilzahlungen. Wer die kompletten Kreditkartenschulden tilgen möchte, ist automatisch gezwungen, den entsprechenden Betrag manuell zu überweisen.

Wem diese Methode zu kompliziert ist, sollte nach einer geeigneten Alternative zur BestCard Basic Ausschau halten. Eine ebenso kostenfreie Variante, allerdings mit deutlich günstigeren Leistungen für die Verbraucher wäre beispielsweise die Hanseatic Bank GenialCard.

Alternativen zur Santander 1plus Visa Card

Santander BestCard Basic Santander BestCard Basic
  • Der Ausgleich des Minus auf der Kreditkartenabrechnung ist nur per Überweisung und lediglich in Raten von 5 % (zzgl. Zinsen) vom Saldo möglich.Ohne Girokonto
  • Santander führt beim Antrag eine ausführliche Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-Score Einkommen Wohnsitz in Deutschland mind. 18 Jahre alt Leider werden nur wenige Kunden von Santander akzeptiert.Niedrige Abschlusschance
  • Kontaktloses Bezahlen
  • Ohne Reisekrankenversicherung
  • Ohne Reisegepäckversicherung
  • Ohne Reiserücktrittsversicherung
  • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
    ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
    ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
  • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
Hanseatic Bank GenialCard Hanseatic Bank GenialCard
  • Der Ausgleich findet über dein bestehendes Girokonto statt. Für den Rechnungsausgleich gibt es folgende Optionen: 100% LastschriftTeilzahlung (voreingestellt)Ohne Girokonto
  • Die Hanseatic Bank führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in DeutschlandBestehendes Konto bei einem deutschen Kreditinstitutmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
  • Kontaktloses Bezahlen
  • Apple Pay
  • Google Pay
  • Ohne Reisekrankenversicherung
  • Ohne Reisegepäckversicherung
  • Ohne Reiserücktrittsversicherung
  • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
    ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
    ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
  • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
Barclaycard Visa Barclaycard Visa
  • Der Ausgleich findet über dein bestehendes Girokonto statt. Für den Rechnungsausgleich gibt es folgende Optionen: 100% LastschriftTeilzahlung (voreingestellt)Ohne Girokonto
  • Barclaycard führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreEinkommenWohnsitz in DeutschlandBestehendes Konto bei einem deutschen Kreditinstitutmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
  • Kontaktloses Bezahlen
  • Apple Pay
  • Google Pay
  • Ohne Reisekrankenversicherung
  • Ohne Reisegepäckversicherung
  • Ohne Reiserücktrittsversicherung
  • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
    ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
    ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
  • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
Jahresgebühren
0 €
0 € dauerhaft
0 € dauerhaft
GEBÜHREN BEIM BEZAHLEN
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Weltweit 1.5 %
Weltweit Gebührenfrei
Weltweit Gebührenfrei
GEBÜHREN BARGELDBEZUG
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei ! Monatlich können mit der Kreditkarte im In- und Ausland bis zu vier kostenfreie Bargeldabhebungen vorgenommen werden. Danach fallen beim Abheben 3,50 %, mind. 5,75 Euro Gebühren an
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei ! Monatlich können mit der Kreditkarte weltweit bis zu vier kostenfreie Bargeldabhebungen vorgenommen werden. Danach fallen beim Abheben 3,50 %, mind. 5,75 Euro Gebühren an
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Vorteile
  • Frei von Jahresgebühren
  • Bis zur vierten Bargeldabhebung weltweit gebührenfrei
  • 1 % Sparen bei der nächsten Tankfüllung
  • Frei von Jahresgebühren
  • Monatliche Rückzahlungen mit dem 100%-Ausgleich
  • Individuell angepasste Kreditrahmen
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • Cashback-Garantie in beliebten Online-Shops
  • Als Willkommensbonus: 50,- € Startguthaben
  • Frei von Jahresgebühren
  • Monatliche Rückzahlungen mit dem 100%- Ausgleich
  • Individuell angepasste Kreditrahmen
  • Den Kreditrahmen mit Guthaben erhöhen
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
Nachteile
  • Ungünstige Rückzahlungskonditionen
  • Strenge Richtlinien bei der Beantragung
  • Hohe Auslandseinsatzgebühren von 1,5 %
  • Satte Gebühren ab der vierten Bargeldabhebung
  • Augen auf bei der Teilzahlung
  • Augen auf bei der Teilzahlung
Mehr anzeigen