Kostenlose Kreditkaten fürs Ausland im Vergleich

Kostenlose Kreditkaten fürs Ausland im Vergleich

Alles was Du zur Kreditkarte im Ausland wissen musst

Reisen, spannende Länder entdecken, in fremde Kulturen eintauchen, leckeres Essen probieren, raus aus dem Alltag und rein ins Abenteuer. Vor allem Reisen in ferne Länder, in denen man sich weit weg von zu Hause fühlt und ganz neue Ecken dieser Welt entdecken kann werden immer beliebter. Das Bereisen anderer Kontinente ist eine Bereicherung, zu sehen wie Menschen anderswo leben, traumhafte Strände zu genießen, durch unbekannte Vegetation zu wandern, malerische Städte zu besichtigen und die Welt aus  einem anderen Blickwinkel zu sehen hinterlässt bleibende Eindrücke.

Dazu gehören natürlich auch fremde Währungen, unterschiedliche Arten zu bezahlen und der obligatorische Geldwechsel. Damit du für deine Reise ins Ausland die beste Kreditkarte mit den besten Konditionen hast, haben wir folgenden Guide für dich zusammengestellt. Es ist nämlich gar nicht so einfach, ohne zusätzliche Kosten fürs Geld abheben und bezahlen durch den Urlaub zu kommen. Daher ist eine Kreditkarte, bei der genau diese Kosten wegfallen ein klares „Muss“ für eine gelungene Reise.

Die besten kostenlosen Kreditkarten fürs Ausland

Reisen ist – und das wissen wir alle – immer mit Kosten verbunden. Da du für deine Reise bestimmt viel Geld ausgibst, ist es besonders ärgerlich, wenn zusätzliche Kreditkarten-Kosten anfallen. Damit genau das nicht passiert, haben wir die besten kostenlosen Kreditkarten für Reisen ins Ausland für dich getestet und dir hier einen Überblick geschaffen. So kannst du dir ganz in Ruhe die passende Kreditkarte für deine Bedürfnisse aussuchen und sparst dir wertvolle Zeit, die du dann den schöneren Seiten der Reiseplanung widmen kannst. Viel Spaß beim Lesen und natürlich beim Geld sparen.

Strand in Costa Rica

Hanseatic Genialcard

Die Hanseatic Genialcard ist eine kostenlose VISA-Karte und kommt ohne Girokonto. Das bedeutet, dass die Abrechnung monatlich per Lastschrift über dein bereits bestehendes Konto läuft. Dies hat den Vorteil, dass du nicht extra ein Girokonto für deinen Auslandsaufenthalt eröffnen musst. Das Abheben und Bezahlen ist mit der Genialcard weltweit gebührenfrei. Das beugt zusätzlichen Kosten vor und ist im Ausland von großem Vorteil. Ein weiteres Plus: Bei der Genialcard fallen keine Jahresgebühren an.

Jetzt mit 30€ Wilkommens-Bonus
  • Der Ausgleich findet über dein bestehendes Girokonto statt. Für den Rechnungsausgleich gibt es folgende Optionen: 100% LastschriftTeilzahlung (voreingestellt)Ohne Girokonto
  • Die Hanseatic Bank führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in DeutschlandBestehendes Konto bei einem deutschen Kreditinstitutmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
  • Ohne Reisekrankenversicherung
  • Ohne Reisegepäckversicherung
  • Ohne Reiserücktrittsversicherung
  • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
    ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
    ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
  • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
  • Jahresgebühr 0€ dauerhaft
  • Gebühren Bargeldbezug 0% Weltweit 0% im Inland & EU
  • Gebühren Bezahlen 0% Weltweit 0% im Inland & EU
  • Frei von Jahresgebühren
  • Monatliche Rückzahlungen mit dem 100%-Ausgleich
  • Individuell angepasste Kreditrahmen
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • Cashback-Garantie in beliebten Online-Shops
  • Augen auf bei der Teilzahlung
henning Mein Fazit:

Das Ergebnis im Kreditkartenvergleich ist relativ eindeutig: die GenialCard der Hanseatic Bank ist zweifellos die optimale Lösung für all jene, die ihre Reise ohne Taschenrechner und Unmengen an Bargeld im Gepäck antreten wollen. Die Gründe, weshalb eine Entscheidung für diese Reisekreditkarte definitiv empfehlenswert ist, sind vielfältig: weltweit kostenfreies Abheben und Bezahlen, keine Grundgebühren und die einfache Abrechnung über das eigene Girokonto. Summa summarum einzigartige Konditionen, mit denen höchstens die Barclaycard konkurrieren kann.

Komplettes Fazit »

Die Abrechnung erfolgt monatlich über das Referenzkonto und wenn du den Gesamtbetrag auf einmal begleichst, fallen keine weiteren Kosten an. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit von Teilzahlungen. Entscheidest du dich dafür, musst du allerdings hohe Gebühren mit einem Zinssatz von über 13 % zahlen. Außerdem wichtig bei der Genialcard: Beachte den Kreditrahmen. Denn gleich zu Beginn wird (abhängig von der Bonität des Kunden) ein Kreditrahmen von 2500€ festgelegt. Das kann – je nach Reise und nach Plänen – zum Nachteil werden. Zum Beispiel, wenn du dir einen Camper ausleihen willst und dessen Kaution auf deine Karte gebucht wird. Unterm Strich hast du mit der Hanseatic Genialcard trotzdem eine günstige, unkomplizierte und vor allem kostenfreie Reisekreditkarte. Das kann den Entspannungsfaktor deines Auslandsaufenthaltes erheblich erhöhen.

Barclyacard Visa

Die Barclaycard ist ebenfalls eine VISA-Karte. Sie kommt – wie auch die Genialcard – ohne Girokonto. Das bedeutet, dass auch bei dieser Kreditkarte die Abrechnung einmal monatlich über ein Referenzkonto läuft. Zusätzlich ist bei der Barclaycard Visa auch ein manuelles Ausgleichen möglich. Wie die Genialcard ist die Barclay eine kostenlose Kreditkarte. Das heißt, es fallen keine Jahresgebühren an und das Geldabheben und Bezahlen ist weltweit gratis.

Jetzt mit 50€ Wilkommens-Bonus
  • Der Ausgleich findet über dein bestehendes Girokonto statt. Für den Rechnungsausgleich gibt es folgende Optionen: 100% LastschriftTeilzahlung (voreingestellt)Ohne Girokonto
  • Barclaycard führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreEinkommenWohnsitz in DeutschlandBestehendes Konto bei einem deutschen Kreditinstitutmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
  • Ohne Reisekrankenversicherung
  • Ohne Reisegepäckversicherung
  • Ohne Reiserücktrittsversicherung
  • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
    ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
    ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
  • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
  • Jahresgebühr 0€ dauerhaft
  • Gebühren Bargeldbezug 0% Weltweit 0% im Inland & EU
  • Gebühren Bezahlen 0% Weltweit 0% im Inland & EU
  • Als Willkommensbonus: 50,- € Startguthaben
  • Frei von Jahresgebühren
  • Monatliche Rückzahlungen mit dem 100%- Ausgleich
  • Individuell angepasste Kreditrahmen
  • Den Kreditrahmen mit Guthaben erhöhen
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • Augen auf bei der Teilzahlung
henning Mein Fazit:

Eines steht fest: was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht, ist die Barclaycard Visa unsere ungeschlagene Nummer 1. Was das Produkt so einzigartig macht? Die Antwort findet sich ganz einfach: keine versteckten Nebenkosten, unschlagbar günstige Konditionen für Transaktionen weltweit sowie bequeme Rückzahlungsoptionen. Da es sich um eine reine Kreditkarte ohne zusätzliches Girokonto handelt, ist die Barclaycard Visa außerdem prima als Reisekreditkarte oder auch Zweit-Kreditkarte geeignet.

Solltest du also bereits Feuer und Flamme sein, möchten wir dir lediglich noch eine Info mit an die Hand geben: mit dem Erhalt deiner neuen Barclaycard Visa empfiehlt es sich, die Rückzahlungsoption online auf die komplette Tilgung der Kreditkartenabrechnungen umzustellen. Auf diese Weise ersparst du dir lästige Zinsen und kannst die 100%-ige Gebührenfreiheit genießen.

Komplettes Fazit »

Der Vorteil bei der Barclaycard ist jedoch, dass auch Guthaben auf der Kreditkarte geführt werden kann. Das heißt, dass du dein Limit für deine Zeit im Ausland erhöhen kannst. So kannst du Kautionen, wie für einen Camper oder ein Mietauto, unkompliziert vorstrecken. Selbstverständlich kannst du das flexible Limit auch anderweitig nutzen. Für eine extra Gönnung Luxus zum Beispiel.

Die Barclaycard bietet zudem eine 24-Stunden-Notfall-Hotline und bis zu 500€ Notfallbargeld, sollte die Karte gestohlen werden oder verloren gehen. Wir hoffen natürlich, dass das nicht passiert, finden jedoch, dass ein solches Serviceangebot bei Auslandsaufenthalten durchaus sehr beruhigend wirken kann.

Für die Rückzahlung hast du bei dieser Kreditkarte 58 Tage Zeit. Allerdings fallen nach diesen 58 Tagen 18,38 % Jahreszins an. Dieser gilt auch für die Teilzahlungen. Zusammenfassend können wir festhalten: Mit der Barclaycard bist du bestens für eine flexible und angenehme Reise ins Ausland ausgestattet.

DKB Cash

Die DKB Cash besteht ebenfalls aus einer kostenlosen VISA Karte. Sie kommt jedoch, im Gegensatz zu den anderen beiden, mit einem Girokonto. Auch sie bietet den Service, weltweit gebührenfrei Abheben und Bezahlen zu können und es fallen keine Jahresgebühren an. Die monatliche Abrechnung läuft über das DKB Girokonto, welches mit der Karte kommt.

  • Der Ausgleich findet monatlich über das DKB Girokonto statt.Mit Girokonto
  • DKB führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in Deutschlandmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
  • Ohne Reisekrankenversicherung
  • Ohne Reisegepäckversicherung
  • Ohne Reiserücktrittsversicherung
  • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
    ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
    ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
  • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
  • Jahresgebühr 0€ dauerhaft
  • Gebühren Bargeldbezug 0% Weltweit Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 3% Gebühren 0% im Inland & EU Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde nur innerhalb von Deutschland gebührenfrei Geld abheben. Im EU Raum als Passivkunde 3% Gebühren
  • Gebühren Bezahlen 0% Weltweit Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 1,75% Gebühren 0% im Inland & EU
  • Frei von Jahresgebühren
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • Konventionelles Banking mit nachhaltigem Investment
  • Guthaben ansammeln und Zinsen kassieren
  • Cashback-Garantie in beliebten Online-Shops
  • Der Status zählt: Aktiv- und Passivkunden
  • Bargeldabhebungen erst ab 50,- €
henning Mein Fazit:

Wer auf der Suche nach einer preiswerten und nutzerfreundlichen Kombination aus Girokonto und Zahlungskarte sein sollte, ist mit dem DKB-Cash definitiv an der richtigen Adresse. Gebührenfreie Bargeldabhebungen und Zahlungen im In- und Ausland sind das täglich Brot des deutschen Finanzunternehmens.

Um jedoch den kompletten Profit aus dem Konzept DKB-Cash zu ziehen, sollte die regelmäßige Nutzung des Girokontos, bestenfalls im Rahmen eines Geschäftskontos, ein unverzichtbarer Bestandteil des Abos sein. Denn lediglich Zahlungseingänge von monatlich 700,- € ermöglichen den Zugang zu sämtlichen Vergünstigungen. Diese Klassifizierung greift jedoch erst ab dem zweiten Nutzungsjahr, sodass du im ersten Jahr automatisch als Aktivkunde eingestuft wirst. Sollte also gerade eine längere Reise vor der Tür stehen, lohnt es sich definitiv, mit dem DKB-Cash zu liebäugeln.

Komplettes Fazit »

Wie bei der Barclay Card kann Guthaben auf der Karte geführt werden. Auch das Überziehen des zugehörigen Kontos ist möglich. Somit fällt auch hier das etwaige Problem der Kaution beim Mieten eines Autos oder eines Campers im Ausland weg.

Zudem bietet die DKB Cash eine Kartenkasko. Für dich heißt das: Die Bank kommt für etwaige Schäden zwischen einem Kartenverlust und der Kartensperre auf. Außerdem stellt sie dir in einem solchen Fall ein Notfallpaket mit Karte oder Bargeld. Im Verlustfall bist du also vollkommen abgesichert – ähnlich wie bei der Barclay.

Besondere Zusatzleistungen dieser Kreditkarte sind: Eintritte auf Sport- und Kulturevents und Cashback Prozente bei bestimmten Onlineshops.

Leider hat die DKB den Nachteil, dass all diese Konditionen nur für Aktivkunden gelten, also für Kunden die monatlich mindestens 700€ auf ihr Konto einzahlen. Im ersten Jahr bist du allerdings automatisch Aktivkunde – auch ohne den Eingang von 700€. Somit hast du hier zumindest fürs erste Jahr die perfekte Kreditkarte für deine Reisen ins Ausland.

Kostenlose Kreditkarten im Vergleich

Hanseatic Bank GenialCard Hanseatic Bank GenialCard
  • Der Ausgleich findet über dein bestehendes Girokonto statt. Für den Rechnungsausgleich gibt es folgende Optionen: 100% LastschriftTeilzahlung (voreingestellt)Ohne Girokonto
  • Die Hanseatic Bank führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in DeutschlandBestehendes Konto bei einem deutschen Kreditinstitutmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
Barclaycard Visa Barclaycard Visa
  • Der Ausgleich findet über dein bestehendes Girokonto statt. Für den Rechnungsausgleich gibt es folgende Optionen: 100% LastschriftTeilzahlung (voreingestellt)Ohne Girokonto
  • Barclaycard führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreEinkommenWohnsitz in DeutschlandBestehendes Konto bei einem deutschen Kreditinstitutmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
DKB Cash DKB Cash
  • Der Ausgleich findet monatlich über das DKB Girokonto statt.Mit Girokonto
  • DKB führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in Deutschlandmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
Jahresgebühren
0 € dauerhaft
0 € dauerhaft
0 € dauerhaft
GEBÜHREN BEIM BEZAHLEN
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Weltweit Gebührenfrei
Weltweit Gebührenfrei
Weltweit Gebührenfrei ! Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 1,75% Gebühren
GEBÜHREN BARGELDBEZUG
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei ! Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde nur innerhalb von Deutschland gebührenfrei Geld abheben. Im EU Raum als Passivkunde 3% Gebühren
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei ! Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 3% Gebühren
Vorteile
  • Frei von Jahresgebühren
  • Monatliche Rückzahlungen mit dem 100%-Ausgleich
  • Individuell angepasste Kreditrahmen
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • Cashback-Garantie in beliebten Online-Shops
  • Als Willkommensbonus: 50,- € Startguthaben
  • Frei von Jahresgebühren
  • Monatliche Rückzahlungen mit dem 100%- Ausgleich
  • Individuell angepasste Kreditrahmen
  • Den Kreditrahmen mit Guthaben erhöhen
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • Frei von Jahresgebühren
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • Konventionelles Banking mit nachhaltigem Investment
  • Guthaben ansammeln und Zinsen kassieren
  • Cashback-Garantie in beliebten Online-Shops
Nachteile
  • Augen auf bei der Teilzahlung
  • Augen auf bei der Teilzahlung
  • Der Status zählt: Aktiv- und Passivkunden
  • Bargeldabhebungen erst ab 50,- €
Mehr anzeigen

Wann ist eine Kreditkarte im Ausland kostenlos?

Du hast jetzt bereits Einiges über kostenlose Kreditkarten und gebührenfreies Bezahlen und Abheben im Ausland gelesen. Was aber bedeutet das genau?

Wenn du im Ausland bezahlst oder Geld abhebst, fallen sogenannte Auslandsgebühren bzw. Fremdgebühren an. Diese können, je nach Häufigkeit deiner Abhebungen, sehr hoch werden und somit schmälern sie natürlich zeitgleich dein Urlaubsbudget. Es gibt sehr wohl vereinzelte ausländische Banken, die zumindest die Gebühr beim Geld Abheben nicht verrechnen, allerdings sind das sehr Wenige (Details dazu in unseren Artikeln über die jeweiligen Länder). Indem du dich vorab informierst, welche Banken keine Fremdgebühren veranschlagen, kannst du dir diese Gebühren sparen.

Daher ist das wichtigste Kriterium, bei deiner Auswahl der besten Kreditkarte fürs Ausland, die Gebühren und ob eine kostenfreie Behebung/ Bezahlung möglich ist. Die Kreditkarte sollte dir Kosten sparen und nicht, Solche verursachen. Auf die Details, beim Geld abheben und Bezahlen im Ausland, gehen wir im Folgenden genauer ein.

Keine Gebühren beim Abheben im Ausland

Wie bereits erwähnt, berechnen dir die meisten Banken im Ausland Gebühren für das Geld Abheben, sogenannte Abhebegebühren. Diese können 2-4% des abgehobenen Betrages ausmachen. Im Schnitt sind es jedoch meist ca. 5€. Da man bekanntlich im Ausland nicht so gerne mit Unmengen an Bargeld in der Tasche herumspaziert, wird selbstverständlich öfter Geld abgehoben, was dann zum Teil zu extrem hohen Kosten führt. Auch beim Abheben mit der normalen Giro-Karte fallen diese Gebühren an, und ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, diese sind nicht unbedingt niedrig. Selbst wenn du nur 10 mal im Jahr eine solche Abhebung tätigst, können dir am Ende bis zu 50€ verrechnet werden.

Die anfallenden Abhebegebühren, werden zwar beim Abheben immer am Display angezeigt und du hast die Möglichkeit, die Abhebung abzubrechen, wenn du in diesem Moment jedoch Bargeld brauchst wirst du die Gebühr eventuell in Kauf nehmen. Sollte dies öfter vorkommen, fallen am Ende des Urlaubs, wie erwähnt hohe und vor allem unnötige Kosten an. Mit unseren kostenlosen Kreditkarten fallen, zumindest von Seiten des Kartenanbieters, keine Gebühren fürs Beheben und Bezahlen im Ausland an und du brauchst dir um diesen Teil keine Gedanken zu machen.

Cusco
Cusco Altstadt

Keine Gebühren beim Bezahlen im Ausland

Ähnlich wie beim Geld abheben, fallen auch beim Bezahlen im Ausland Gebühren an, allerdings werden diese Fremdwährungsgebühren genannt. Wenn du im Ausland mit deiner Karte bezahlst, wird der zu zahlende Betrag natürlich in der jeweiligen Landeswährung angegeben, was bedeutet, dass ein Währungswechsel passiert. Dafür fallen im Allgemeinen ungefähr 1-2% des zu zahlenden Betrages an.

Es können außerdem noch zusätzliche Wechselkursgebühren anfallen, und du bist wieder bei einem Betrag, der nach mehrmaligem Bezahlen, zu einer großen Summe heranwachsen kann. Natürlich fallen diese Gebühren mehrheitlich versteckt an und wirken auf den ersten Blick niedrig, wenn du dir das Ganze jedoch am Ende des Urlaubs zusammenrechnest, wird dir schnell klar werden, dass du dieses Geld für schönere Dinge hättest ausgeben können. Mit den von uns empfohlenen Kreditkarten, fallen sämtliche Gebühren weg und du kannst überall und in jedem Land kostenfrei bezahlen.

Worauf es noch bei einer kostenlosen Kreditkarte fürs Ausland ankommt

Natürlich gibt es bei der Wahl für die beste, kostenlose Reisekreditkarte noch etwas mehr zu beachten, als nur die Abhebe- und Fremdwährungsgebühren, obwohl diese das wichtigste Kriterium darstellen. Neben den Auslandsgebühren, gibt es noch weitere Kosten, die anfallen können und nicht außer Acht zu lassen sind, wie zum Beispiel die Jahresgebühren. Zudem solltest du dich entscheiden, ob du eine Kreditkarte mit, oder ohne Girokonto möchtest und ob du einen Vorteil aus etwaigen Zusatzleistungen ziehen kannst.

Nicht zu vergessen sind auch die versteckten Kosten bei einer Teilrückzahlung. Die Option der Teilrückzahlung ist zwar angenehm und nimmt dir etwas Druck, kann jedoch auch unerwartete Summen mit sich bringen. Um dir die Auswahl nochmals zu erleichtern, haben wir diese Kriterien etwas genauer für dich zusammengefasst.

Keine Jahresgebühren

Die Jahresgebühr, ist eine jährlich zu bezahlende Grundgebühr, die dir vom jeweiligen Anbieter für deine Kreditkarte verrechnet wird. Im Normalfall beträgt sie zwischen 20 und 40€, dieser Betrag ist jedoch von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Das hört sich auf das ganze Jahr verteilt erst mal nicht viel an, wenn du jedoch zusätzlich noch Gebühren fürs Abheben und Bezahlen zu verrichten hast, ergibt sich daraus jährlich ein ganz schön hoher Betrag. Daher auch hier der Vorteil von unseren Kreditkarten- Empfehlungen, sie kommen alle drei ohne diese Jahresgebühr. Somit sparst du dir auch hier unnötige Kosten und kannst das Geld in deinen nächsten Auslandsaufenthalt investieren.

Marokko
Essen in Marokko

Mit oder ohne Girokonto

„Mit oder ohne Girokonto“, diesen Satz hast du in diesem Artikel schon einige Male gelesen, jetzt ist es an der Zeit, genauer darauf einzugehen. Es gibt Kreditkarten, die mit einem zugehörigen Girokonto kommen. Das bedeutet, Girokonto und Karte hängen zusammen und die monatliche Abrechnung deiner Kreditkarte erfolgt über dieses Girokonto. Der Nachteil, dies kann zu mehr Kontobewegung führen, da du natürlich dieses Konto mit Geld von deinem bestehenden Konto decken musst, um die monatliche Abrechnung zu begleichen. Hingegen kann bei einer Kreditkarte, die ohne Girokonto kommt die Abrechnung ganz einfach über dein bereits bestehendes Konto erfolgen. Dies ist sicher die unkompliziertere Lösung, allerdings kann ein zweites Konto natürlich auch Vorteile haben. Die Wahl, ob du eine Kreditkarte mit oder ohne Girokonto für deine Reise ins Ausland wählst, liegt also ganz bei dir und deinen Präferenzen.

Yosemite-Nationalpark

Zusatzleistungen

Wie bereits erwähnt, bieten einige Anbieter Zusatzleistungen für ihre Kreditkarten-Kunden an. Das bedeutet, dass du, je nach Kreditkarte gewisse Vorteile, Ermäßigungen und Leistungen in Anspruch nehmen kannst.

Bei der DKB sind dies zum Beispiel Cashback Prozente für gewisse Onlineshops so wie kostenfreie oder ermäßigte Eintritte auf Sport- und Kulturevents.

Die Hanseatic Card hingegen, bietet ihren Kunden ein Gutscheinportal, auf dem ganz einfach, online Gutscheine gekauft werden können, die für Kunden mehr wert sind, als der dafür bezahlte Betrag.

Von welchen Zusatzleistungen du profitierst, und in wie fern dies zur Wahl deiner Kreditkarte fürs Ausland beiträgt liegt bei dir, allerdings ist zu erwähnen, dass bei diesen Kreditkarten eher das gebührenfreie Bezahlen und Abheben im Vordergrund steht. Eine kostenlose Kreditkarte für deinen Auslandsaufenthalt hat Priorität, weshalb vordergründig nicht mit Zusatzleistungen geworben wird.

Thailand Inseln
Thailand Bootsfahrt

Versteckte kosten bei Teilrückzahlung

Wie du bereits gesehen hast, bieten einige Kreditkarten die Möglichkeit von Teilrückzahlungen. Dies ist ein Angebot, dessen Annahme du dir gut überlegen solltest, da es zu sehr hohen versteckten Kosten führen kann. Teilrückzahlungen sind immer mit Zinsen verbunden, was bedeutet, dass der schlussendlich zurückzuzahlende Betrag um Einiges höher sein wird, als die ursprüngliche Abrechnung deiner Kreditkarte. So ist der Zinssatz bei der Genialcard zum Beispiel bei 13%, bei der Barclay Card sogar bei über 18% für die Teilrückzahlungen. Gehst du also, als einfaches Beispiel, bei der Barclay Card auf eine Teilrückzahlung über 2000€ ein, so kostet dich das im Endeffekt etwa 360€ mehr. Der selbe Zinssatz fällt bei der Barclay Card übrigens auch an, wenn du dir mit der Rückzahlung die 58 Tage Zeit lässt, die angeboten werden. Sei also vorsichtig, mit Teilrückzahlungen.