Apple Pay - Die besten Mastercard und Visa Kreditkarten im Test

Apple Pay - Die besten Mastercard und Visa Kreditkarten im Test

Alle Infos und Anleitungen zu Apple Pay

Handy zücken, App öffnen, Artikel bezahlen. Der Kauf eines Artikels ist schon lange nicht mehr zwingend mit der Suche nach dem Geldbeutel verbunden. Seit einiger Zeit kann er auch mobil vonstattengehen, zum Beispiel via Apple Pay. In Deutschland gibt es Apple Pay seit 2018, in den USA feierte es bereits im Jahre 2014 sein Debüt. Eines der guten Dinge an der Bezahlmöglichkeit: Du gibst deine Kreditkartennummer niemals an dritte weiter – und auch sonstige sensible Daten bleiben bei dir und deiner Bank. Was das Bezahlsystem aus den Vereinigten Staaten sonst noch so an Vorteilen hat und welche besonderen Apple Pay Kreditkarten es gibt, erfährst du auf dieser Seite.

Visa Kreditkarten mit Apple Pay

Mastercard? Oder doch Visa? Wenn du nach einer Kreditkarte suchst, so kannst du dich zwischen verschiedenen Arten entscheiden. Ein easy Handling beim Bezahlweg ist dir wichtig? Du willst aus „einem“ Artikel schnellstmöglich „deinen“ Artikel machen? Dann empfehlen wir dir, zu Apple Pay zu greifen. Stimmst du uns zu, so solltest du vor deiner Entscheidung allerdings eine Sache im Kopf haben: Nicht bei jeder Kreditkarte funktioniert Apple Pay als Zahlungsmöglichkeit. Es kann also durchaus vorkommen, dass du die passende Kreditkarte zwar endlich findest, diese Apple Pay jedoch verweigert. Dann wird es tricky. Denn das Geldinstitut entscheidet, ob eine Kreditkarte mit Apple Pay verknüpft ist oder nicht. Und von diesen Geldinstituten hinken immer noch viele Apple-Pay-technisch hinterher.

Visa-Karten sind zwar häufiger mit dem Bezahlsystem verknüpft, aber vollkommen ausgeschöpft ist das Potenzial auch hier noch lange nicht. Die gute Nachricht: Die Zahl an Banken, die die Bezahlform anbieten, steigt stetig. Dadurch wächst das Vertrauen der potenziellen Nutzer:innen und Irrglauben wie der, dass Daten wahllos weitergegeben werden, verlieren an Brisanz. Aktuell gibt es folgende Apple Pay Visa Cards in Deutschland:

Jetzt mit 50€ Wilkommens-Bonus
  • Der Ausgleich findet über dein bestehendes Girokonto statt. Für den Rechnungsausgleich gibt es folgende Optionen: 100% LastschriftTeilzahlung (voreingestellt)Ohne Girokonto
  • Barclaycard führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreEinkommenWohnsitz in DeutschlandBestehendes Konto bei einem deutschen Kreditinstitutmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
  • Ohne Reisekrankenversicherung
  • Ohne Reisegepäckversicherung
  • Ohne Reiserücktrittsversicherung
  • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
    ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
    ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
  • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
  • Jahresgebühr 0€ dauerhaft
  • Gebühren Bargeldbezug 0% Weltweit 0% im Inland & EU
  • Gebühren Bezahlen 0% Weltweit 0% im Inland & EU
  • Als Willkommensbonus: 50,- € Startguthaben
  • Frei von Jahresgebühren
  • Monatliche Rückzahlungen mit dem 100%- Ausgleich
  • Individuell angepasste Kreditrahmen
  • Den Kreditrahmen mit Guthaben erhöhen
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • Augen auf bei der Teilzahlung
henning Mein Fazit:

Eines steht fest: was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht, ist die Barclaycard Visa unsere ungeschlagene Nummer 1. Was das Produkt so einzigartig macht? Die Antwort findet sich ganz einfach: keine versteckten Nebenkosten, unschlagbar günstige Konditionen für Transaktionen weltweit sowie bequeme Rückzahlungsoptionen. Da es sich um eine reine Kreditkarte ohne zusätzliches Girokonto handelt, ist die Barclaycard Visa außerdem prima als Reisekreditkarte oder auch Zweit-Kreditkarte geeignet.

Solltest du also bereits Feuer und Flamme sein, möchten wir dir lediglich noch eine Info mit an die Hand geben: mit dem Erhalt deiner neuen Barclaycard Visa empfiehlt es sich, die Rückzahlungsoption online auf die komplette Tilgung der Kreditkartenabrechnungen umzustellen. Auf diese Weise ersparst du dir lästige Zinsen und kannst die 100%-ige Gebührenfreiheit genießen.

Komplettes Fazit »
Jetzt mit 30€ Wilkommens-Bonus
  • Der Ausgleich findet über dein bestehendes Girokonto statt. Für den Rechnungsausgleich gibt es folgende Optionen: 100% LastschriftTeilzahlung (voreingestellt)Ohne Girokonto
  • Die Hanseatic Bank führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in DeutschlandBestehendes Konto bei einem deutschen Kreditinstitutmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
  • Ohne Reisekrankenversicherung
  • Ohne Reisegepäckversicherung
  • Ohne Reiserücktrittsversicherung
  • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
    ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
    ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
  • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
  • Jahresgebühr 0€ dauerhaft
  • Gebühren Bargeldbezug 0% Weltweit 0% im Inland & EU
  • Gebühren Bezahlen 0% Weltweit 0% im Inland & EU
  • Frei von Jahresgebühren
  • Monatliche Rückzahlungen mit dem 100%-Ausgleich
  • Individuell angepasste Kreditrahmen
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • Cashback-Garantie in beliebten Online-Shops
  • Augen auf bei der Teilzahlung
henning Mein Fazit:

Das Ergebnis im Kreditkartenvergleich ist relativ eindeutig: die GenialCard der Hanseatic Bank ist zweifellos die optimale Lösung für all jene, die ihre Reise ohne Taschenrechner und Unmengen an Bargeld im Gepäck antreten wollen. Die Gründe, weshalb eine Entscheidung für diese Reisekreditkarte definitiv empfehlenswert ist, sind vielfältig: weltweit kostenfreies Abheben und Bezahlen, keine Grundgebühren und die einfache Abrechnung über das eigene Girokonto. Summa summarum einzigartige Konditionen, mit denen höchstens die Barclaycard konkurrieren kann.

Komplettes Fazit »
  • Der Ausgleich findet monatlich über das DKB Girokonto statt.Mit Girokonto
  • DKB führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in Deutschlandmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
  • Ohne Reisekrankenversicherung
  • Ohne Reisegepäckversicherung
  • Ohne Reiserücktrittsversicherung
  • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
    ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
    ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
  • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
  • Jahresgebühr 0€ dauerhaft
  • Gebühren Bargeldbezug 0% Weltweit Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 2,20% Gebühren 0% im Inland & EU
  • Gebühren Bezahlen 0% Weltweit Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 2,20% Gebühren 0% im Inland & EU
  • Frei von Jahresgebühren
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • Konventionelles Banking mit nachhaltigem Investment
  • Guthaben ansammeln und Zinsen kassieren
  • Cashback-Garantie in beliebten Online-Shops
  • Der Status zählt: Aktiv- und Passivkunden
  • Bargeldabhebungen erst ab 50,- €
henning Mein Fazit:

Wer auf der Suche nach einer preiswerten und nutzerfreundlichen Kombination aus Girokonto und Zahlungskarte sein sollte, ist mit dem DKB-Cash definitiv an der richtigen Adresse. Gebührenfreie Bargeldabhebungen und Zahlungen im In- und Ausland sind das täglich Brot des deutschen Finanzunternehmens.

Um jedoch den kompletten Profit aus dem Konzept DKB-Cash zu ziehen, sollte die regelmäßige Nutzung des Girokontos, bestenfalls im Rahmen eines Geschäftskontos, ein unverzichtbarer Bestandteil des Abos sein. Denn lediglich Zahlungseingänge von monatlich 700,- € ermöglichen den Zugang zu sämtlichen Vergünstigungen. Diese Klassifizierung greift jedoch erst ab dem zweiten Nutzungsjahr, sodass du im ersten Jahr automatisch als Aktivkunde eingestuft wirst. Sollte also gerade eine längere Reise vor der Tür stehen, lohnt es sich definitiv, mit dem DKB-Cash zu liebäugeln.

Komplettes Fazit »
Das erste
CO2 neutrale
Konto
  • Die Tomorrow Zero kann nur mit Guthaben verwendet werden und bietet somit nicht den finanziellen Puffer eines Kreditrahmens konventionellen Kreditkarten.Mit Girokonto
  • Tomorrow führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in Deutschland (oder innerhalb 18 weiterer EU Länder)mind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
  • Ohne Reisekrankenversicherung
  • Ohne Reisegepäckversicherung
  • Ohne Reiserücktrittsversicherung
  • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
    ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
    ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
  • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
  • Jahresgebühr 180€ 15€ / m.
  • Gebühren Bargeldbezug 0% Weltweit 0% im Inland & EU
  • Gebühren Bezahlen 0% Weltweit 0% im Inland & EU
  • Grüner leben mit nachhaltigem Banking
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • Minimieren deinen CO2-Fußabdruck
  • Smarte Kontoverwaltung mit Pockets
  • Keine "echte" Kreditkarte mit Kreditrahmen
  • Monatliche Grundgebühr von 15,- €
  • Ausschließlich digitales Banking
henning Mein Fazit:

Tomorrow Zero nimmt seinen Namen mehr als ernst und lässt uns mit seinen Idealen etwas mehr in eine grüne und nachhaltige Zukunft blicken. Das Schöne daran: sowohl die Kontoinhaber*innen als auch unsere Umwelt profitieren von dem Konzept. Das finanzielle Output deiner Kontobewegungen kommt ausschließlich nachhaltigen und sozialen Projekten zugute. Nicht zu vergessen sind außerdem die unschlagbaren Vorteile für uns Weltenbummler: kostenfreies Abheben und Bezahlen weltweit und zusätzlich den eigenen CO₂-Fußabdruck minimieren. Die optimale Lösung für all jene, denen das Wohlergehen von Mensch und Umwelt am Herzen liegt. Und ganz nebenbei bemerkt: unnötiger Papierstress lässt sich über die digitalen Lösungen natürlich auch umgehen.

Komplettes Fazit »
  • Der Ausgleich findet über dein bestehendes Girokonto statt. Für den Rechnungsausgleich gibt es folgende Optionen: 100% LastschriftTeilzahlung (voreingestellt)Ohne Girokonto
  • Die Hanseatic Bank führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in DeutschlandBestehendes Konto bei einem deutschen Kreditinstitutmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
  • Inklusive Reisekrankenversicherung
  • Inklusive Reisegepäckversicherung
  • Inklusive Reiserücktrittsversicherung
  • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
    ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
    ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
  • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
  • Jahresgebühr 35€ 1. Jahr kostenlos
  • Gebühren Bargeldbezug 0% Weltweit 0% im Inland & EU
  • Gebühren Bezahlen 2% Weltweit 2% vom Kartenumsatz 0% im Inland & EU
  • Umfangreiches Versicherungspaket zu einem fairen Preis
  • Monatliche Rückzahlungen mit dem 100%- Ausgleich
  • Großzügiger Kreditrahmen bis zu 3500,- €
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
  • Jährliche Grundgebühr von 35,- €
  • Augen auf bei der Teilzahlung
  • Gebühren beim Karteneinsatz in Fremdwährung
henning Mein Fazit:

Eines steht zusammenfassend also fest: die Hanseatic GoldCard ist nicht nur unglaublich günstig, sondern auch ziemlich leistungsstark. Der einzige Nachteil vorab: bei Zahlungen in Fremdwährungen fallen bei diesem Modell Gebühren an. Wer diese Kosten umgehen möchte, sollte lieber auf die einfachere GenialCard ausweichen. Sofern du aber Kartenumsätze von 3.000, – € jährlich nachweisen kannst, ist zumindest das Abonnement plus Zusatzleistungen für dich 100 % kostenfrei. Auf diese Weise sparst du nicht nur bei Bargeldabhebungen im Ausland ordentlich ein. Zusätzlich inkludiert die GoldCard ein umfangreiches Reiseversicherungspaket, welches dich vor unerwarteten Überraschungen im Ausland schützt. Schließt du deine Urlaubsbuchung über das Reiseportal der Hanseatic Bank ab, werden dir außerdem rund 5 % der Kosten zurückerstattet. Plus der zahlreichen Rabatte, die über das Gutscheinportal eingelöst werden können, ist die GoldCard definitiv eine Reisekreditkarte, welche sich vor allem für Vielreisende lohnt.

Komplettes Fazit »
Mit neuen Konditionen
  • Der Ausgleich findet über das comdirect Girokonto statt.Mit Girokonto
  • Comdirect führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in Deutschlandmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
  • Ohne Reisekrankenversicherung
  • Ohne Reisegepäckversicherung
  • Ohne Reiserücktrittsversicherung
  • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
    ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
    ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
  • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
  • Jahresgebühr 58.8€  0 € als Aktivkunde
  • Gebühren Bargeldbezug 0% Weltweit Max 4 Abhebungen kostenlos. Danach 4,90 Euro Gebühren. 0% im Inland & EU Kostenlos nur mit der Girocard. Mit der Debitkarte 9,90 Euro Gebühren
  • Gebühren Bezahlen 1.75% Weltweit 0% im Inland & EU
  • Modernes Banking
  • Modulares Konto: Zusatzleistungen gegen Aufpreis
  • Nur bei begrenzt kostenfrei
  • Kostenlos Geld abheben nur mit der richtigen Karte
  • Gebühren beim bezahlen in Fremdwährung
henning Mein Fazit:

Das comdirect Girokonto inklusive zweier Zahlungskarten ist unter bestimmten Bedingungen kostenfrei und somit eine stabile Basis für den nächsten Auslandsaufenthalt. Der Nachteil dieses Pakets: die versteckten Gebühren für Zahlungen und Bargeldabhebungen sind auf den ersten Blick schwer zu durchschauen. Möchtest du beispielsweise weltweit kostenlos zahlen, benötigst du eine Visa-Kreditkarte, die nur gegen einen Aufpreis von 1,90,- € monatlich erhältlich ist.

Ähnlich verhält es sich mit den Zusatzleistungen Bargeld Plus und dem Reise-Sorglos-Paket. Für das Komplettpaket Girokonto Plus inklusive all dieser Zusatzleistungen musst du noch tiefer in die Tasche greifen und monatlich 14,90 € investieren. Summa summarum bedeutet das: aktuell sind auf dem Markt deutlich günstigere und auch nachhaltigere Alternativen zu finden. Beispielsweise die DKB Cash, welche zwar kein Versicherungspaket umfasst, aber Aktiv- und Neukund*innen weltweit gebührenfreie Zahlungen und Bargeldabhebungen im Ausland garantiert.

Komplettes Fazit »

Mastercard Kreditkarten mit Apple Pay

Der Masterstart der Mastercard? Schnell, innovativ, weltweit erfolgreich. Und dabei alle Möglichkeiten der Digitalisierung nutzend. Apple Pay hat sich mittlerweile auf der ganzen Welt einen Namen gemacht. Und auch in Deutschland gibt es immer mehr Banken, die die Bezahlmöglichkeit mit in ihr Portfolio aufgenommen haben. Und die Tendenz ist steigend. Was äußerst holprig startete, gewinnt jetzt an Zuspruch.

Bezahlen mit Apple Pay

Die Möglichkeiten für Kreditkartensuchende und Apple-Pay-Liebhaber:innen sehen also schon viel besser aus. Aber welche Apple Pay Mastercard ist wirklich die beste? Und woran kann das festgemacht werden? Was ist überhaupt der Unterschied zwischen Apple Pay Mastercard und Visa Card? Zugegeben, die Suche nach einer geeigneten Kreditkarte ist bereits in ihrem Ursprung nicht ganz einfach. Zusatzpunkte wie „fürs Ausland“ und der Wunsch nach wenig Gebühren und weltweiter Gültigkeit machen das Ganze noch kniffliger. Wir wissen das und erklären dir deshalb alles Step by step. Ganz easy. Im Folgenden geben wir dir eine Auswahl an Apple Pay Mastercards. Danach folgt ein Vergleich der besten – wie wir finden – Kreditkarten mit Apple Pay. Have fun und bleib dran. Es lohnt sich.

  • Die N26 You kann nur mit Guthaben verwendet werden und bietet somit nicht den finanziellen Puffer eines Kreditrahmens konventionellen Kreditkarten.Mit Girokonto
  • N26 führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in Deutschland (oder innerhalb vieler weiterer Länder)mind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
  • Inklusive Reisekrankenversicherung
  • Inklusive Reisegepäckversicherung
  • Inklusive Reiserücktrittsversicherung
  • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
    ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
    ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
  • Inklusive Reiseabsicherung für COVID-19
  • Jahresgebühr 118.8€ 9,90 € / m.
  • Gebühren Bargeldbezug 0% Weltweit 0% im Inland & EU Im Inland maximal fünf kostenfreie Bargeldabhebungen, danach 2,- € pro Transaktion. Im Ausland kostenlos.
  • Gebühren Bezahlen 0% Weltweit 0% im Inland & EU
  • Bis zur fünften Bargeldabhebung im Inland gebührenfrei
  • Unbegrenzt kostenfreie Bargeldabhebungen im Ausland
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • Unterwegs rundum versichert
  • Smarte Kontoverwaltung mit Spaces
  • Keine "echte" Kreditkarte mit Kreditrahmen
  • Jährliche Grundgebühr von 118,80 €
  • Ausschließlich digitales Banking
henning Mein Fazit:

Um die Ergebnisse dieses Vergleichs kurz zu fassen: N26 You ist ein innovatives Produkt, welches sich vor allem für Vielreisende recht gut eignet. Beginnend bei einem umfangreichen Versicherungsangebot bis hin zu den gebührenfreien Bargeldabhebungen und Zahlungen im Ausland kann dir das Girokonto inklusive Kreditkarte eine Menge Planungsstress abnehmen – zumindest was deine finanziellen Geschäfte angeht.

Ein erheblicher Vorteil von N26 ist das flexible Banking, welches du bequem über dein Smartphone kontrollieren und steuern kannst. Nicht ganz unerheblich bei diesem Deal ist hingegen die satte Monatsgebühr von 9,99 €. Hinzu kommt, dass der Vertrag ausschließlich jährlich gekündigt werden kann. Die finale Entscheidung für oder gegen das Produkt bleibt abschließend also am besten jedem selbst überlassen.

Komplettes Fazit »
  • Der Ausgleich findet über dein bestehendes Girokonto statt. Für den Rechnungsausgleich gibt es folgende Optionen: 100% LastschriftTeilzahlung (voreingestellt)Ohne Girokonto
  • Barclaycard führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreEinkommenWohnsitz in DeutschlandBestehendes Konto bei einem deutschen Kreditinstitutmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
  • Inklusive Reisekrankenversicherung
  • Inklusive Reisegepäckversicherung
  • Inklusive Reiserücktrittsversicherung
  • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
    ✔ Haftpflichtvers. für Mietwagen
    ✔ Vollkaskovers. für Mietwagen
  • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
  • Jahresgebühr 99€
  • Gebühren Bargeldbezug 0% Weltweit 0% im Inland & EU
  • Gebühren Bezahlen 0% Weltweit 0% im Inland & EU
  • Visa UND Mastercard mit bis zu 3 kostenlosen Double-Partnerkarten
  • Monatliche Rückzahlungen mit dem 100%- Ausgleich
  • Individuell angepasste Kreditrahmen
  • Den Kreditrahmen mit Guthaben erhöhen
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • Umfangreiches Versicherungspaket
  • Jährliche Grundgebühr von 99,- €
  • Augen auf bei der Teilzahlung
henning Mein Fazit:

Im Direktvergleich mit der kostenfreien Barclaycard Visa muss sich die Platinum Double mit einer Jahresgebühr von 99,- Euro zunächst geschlagen geben. Doch auch wenn dieser Preis hoch erscheinen mag, sollten die zahlreichen Vorzüge, welche sich aus diesem Abonnement ergeben, nicht vergessen werden. Ganz abgesehen von der zusätzlichen Zahlungskarte, welche deine finanzielle Freiheit auf Reisen erhöht, erweist sich vor allem das Versicherungspaket für dich und deine Mitreisenden als wesentlicher Vorteil dieses Produkts. Zusätzlich erhalten deine Reisepartner ebenfalls ein Kartendoppel und müssen dabei nicht einmal draufzahlen. Zusammenfassend eignet sich die Barclaycard Platinum Double also besonders für Vielreisende, die gerne mit Familie und Freunden unterwegs sind.

Komplettes Fazit »
  • Das Revolut Premium kann nur mit Guthaben verwendet werden und bietet somit nicht den finanziellen Puffer eines Kreditrahmens konventionellen Kreditkarten.Mit Girokonto
  • Revolut führt beim Antrag keine Bonitätsprüfung durch. Es werden lediglich folgende Kriterien berücksichtigt: Wohnsitz in Deutschland (oder innerhalb vieler weiterer Länder)mind. 18 Jahre altSmartphoneHohe Abschlusschance
  • Inklusive Reisekrankenversicherung
  • Inklusive Reisegepäckversicherung
  • Ohne Reiserücktrittsversicherung
  • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
    ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
    ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
  • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
  • Jahresgebühr 95.88€ 7,99€ / m.
  • Gebühren Bargeldbezug 0% Weltweit Monatlich kann mit der Revolut Premium Bargeld in Höhe von 200,- € gebührenfrei abgehoben werden - ob im In- oder Ausland, spielt dabei keine Rolle. Ab der 4. Abhebung fallen 2% Gebühren pro Abhebung an. 0% im Inland & EU Monatlich kann mit der Revolut Premium Bargeld in Höhe von 200,- € gebührenfrei abgehoben werden - ob im In- oder Ausland, spielt dabei keine Rolle. Ab der 4. Abhebung fallen 2% Gebühren pro Abhebung an.
  • Gebühren Bezahlen 0% Weltweit 0% im Inland & EU
  • Weltweit bis zu 400,- € kostenfrei abheben
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • Digitale Kontoführung und virtuelle Einwegkarten für mehr Kontrolle
  • Unterwegs rundum versichert
  • Keine "echte" Kreditkarte mit Kreditrahmen
  • Monatliche Kontoführungsgebühr von 7,99 €
  • Auslandseinsatzgebühren ab der vierten Bargeldabhebung
henning Mein Fazit:

Revolut Premium ist ein komplettes Paket für all diejenigen die viel reisen und weltweit Geld Transaktionen durch führen. Durch die vielen Features bist du auf deinen reisen bestens aufgestellt und hast immer und überall Zugriff auf deine Finanzen und Versicherungen – hier sind definitiv auch die 95,88€ Jahresgebühren zu verschmerzen! Durch das 400€ Automaten Limit solltest du unbedingt beachten, dass du deine Einkäufe bzw. Buchungen am besten per Kreditkartenzahlung tätigst.

Komplettes Fazit »

Welche Kreditkarte mit Apple Pay ist die beste?

Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht? Mit Apple Pay hast du die Möglichkeit, mit deinem iPhone zu bezahlen. Überall, egal ob unterwegs mit Oma, mit Freund:innen auf Bali oder auf einem Geschäftstrip in den USA. Eine Kreditkarte brauchst du dafür allerdings trotzdem. Aber für welche sollst du dich entscheiden? Wir haben die besten drei Apple Pay Kreditkarten für dich rausgesucht.

Barclaycard Visa Barclaycard Visa
  • Der Ausgleich findet über dein bestehendes Girokonto statt. Für den Rechnungsausgleich gibt es folgende Optionen: 100% LastschriftTeilzahlung (voreingestellt)Ohne Girokonto
  • Barclaycard führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreEinkommenWohnsitz in DeutschlandBestehendes Konto bei einem deutschen Kreditinstitutmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
  • Kontaktloses Bezahlen
  • Apple Pay
  • Google Pay
  • Ohne Reisekrankenversicherung
  • Ohne Reisegepäckversicherung
  • Ohne Reiserücktrittsversicherung
  • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
    ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
    ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
  • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
Hanseatic Bank GenialCard Hanseatic Bank GenialCard
  • Der Ausgleich findet über dein bestehendes Girokonto statt. Für den Rechnungsausgleich gibt es folgende Optionen: 100% LastschriftTeilzahlung (voreingestellt)Ohne Girokonto
  • Die Hanseatic Bank führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in DeutschlandBestehendes Konto bei einem deutschen Kreditinstitutmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
  • Kontaktloses Bezahlen
  • Apple Pay
  • Google Pay
  • Ohne Reisekrankenversicherung
  • Ohne Reisegepäckversicherung
  • Ohne Reiserücktrittsversicherung
  • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
    ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
    ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
  • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
N26 You N26 You
  • Die N26 You kann nur mit Guthaben verwendet werden und bietet somit nicht den finanziellen Puffer eines Kreditrahmens konventionellen Kreditkarten.Mit Girokonto
  • N26 führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in Deutschland (oder innerhalb vieler weiterer Länder)mind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
  • Kontaktloses Bezahlen
  • Apple Pay
  • Google Pay
  • Inklusive Reisekrankenversicherung
  • Inklusive Reisegepäckversicherung
  • Inklusive Reiserücktrittsversicherung
  • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
    ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
    ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
  • Inklusive Reiseabsicherung für COVID-19
Jahresgebühren
0 € dauerhaft
0 € dauerhaft
118.8 € 9,90 € / m.
GEBÜHREN BEIM BEZAHLEN
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Weltweit Gebührenfrei
Weltweit Gebührenfrei
Weltweit Gebührenfrei
GEBÜHREN BARGELDBEZUG
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei ! Im Inland maximal fünf kostenfreie Bargeldabhebungen, danach 2,- € pro Transaktion. Im Ausland kostenlos.
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
Vorteile
  • Als Willkommensbonus: 50,- € Startguthaben
  • Frei von Jahresgebühren
  • Monatliche Rückzahlungen mit dem 100%- Ausgleich
  • Individuell angepasste Kreditrahmen
  • Den Kreditrahmen mit Guthaben erhöhen
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • Frei von Jahresgebühren
  • Monatliche Rückzahlungen mit dem 100%-Ausgleich
  • Individuell angepasste Kreditrahmen
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • Cashback-Garantie in beliebten Online-Shops
  • Bis zur fünften Bargeldabhebung im Inland gebührenfrei
  • Unbegrenzt kostenfreie Bargeldabhebungen im Ausland
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • Unterwegs rundum versichert
  • Smarte Kontoverwaltung mit Spaces
Nachteile
  • Augen auf bei der Teilzahlung
  • Augen auf bei der Teilzahlung
  • Keine "echte" Kreditkarte mit Kreditrahmen
  • Jährliche Grundgebühr von 118,80 €
  • Ausschließlich digitales Banking
Mehr anzeigen

1. Barclaycard Visa

Die Barclaycard Visa ist eine Visa Karte und kommt ohne Girokonto. Sie kostet dich 0,00 Euro im Jahr. Das heißt: Sie ist eine kostenlose Kreditkarte. Außerdem hat sie super Konditionen, denn mit ihr kann man zum Beispiel weltweit kostenlos bezahlen und Geld abheben. Dabei ist es egal, um welche Währung es sich handelt. On top kommt: Die Barclaycard Visa ist eine Apple Pay Kreditkarte.

2. Hanseatic Platinum Card

Auch mit der Hanseatic Platinum Card kannst du Apple Pay nutzen und entspannt mit deinem iPhone bezahlen. Sie ist eine Visa Card und kommt ohne Girokonto. Mit ihr hast du keinerlei Extrakosten, denn sie kostet dich 0,00 Euro im Jahr. Außerdem super: Du kannst mir ihr weltweit kostenlos Geld abheben und Bezahlen. Du hast also keinerlei Fremdwährungsgebühren – egal ob in Australien, Singapur oder doch am Gardasee.

3. N26 You

N26 You? Komischer Name? Das dachten wir zunächst auch. Und etwas erstaunt sie uns immer noch, jetzt allerdings wegen ihrer top Konditionen. Am wichtigsten erst einmal: Du hast bei ihr die Möglichkeit zu Apple Pay. Dazu kommt, dass du mit ihr weltweit kostenlos bezahlen und Geld abheben kannst. Sie ist eine Debit Mastercard, eine Kreditkarte mit Girokonto und kostet dich 9,90 Euro pro Monat. Das hört sich teuer an? Wir finden, der Preis ist ok. Denn du hast bei ihr eine Auslandskrankenversicherung und Reiserücktrittsversicherung inklusive. Somit sparst du dir Extrakosten für zusätzliche Versicherungen.

Apple Pay

How to „Apple Pay“ – Infos und Anleitungen

Bezahlungen über das Handy durchführen. Per Mobile Banking geht das schon eine Weile. Vielleicht erinnerst du dich ja noch an die Zeit, in der einige deiner Freund:innen – oder du selbst – ihr Geld via SMS an Bankinstitute verschickten. Das Online-Banking von damals. Online-Banking ist zu einem großen Geschäft geworden. Es hat sich weiterentwickelt und ist schon lange nicht mehr nur über SMS möglich. Selbst die Kontoführung geht heute online. Und sie wird auch genutzt – die N26 Bank und zahlreiche N26 Alternativen zeigen das. Was online geht, wird online gemacht. Egal ob Shopping oder die dazugehörige Bezahlung. Der Weg zur Bank, um dort eine Überweisung zu tätigen, wird von den meisten nicht mehr beschritten. Und selbst der „Online-Weg“ zur Bankseite ist bei einigen Bezahlungsweisen nicht mehr notwendig. Apple Pay ist ein Bezahlungssystem, bei dem beide Wege nicht mehr notwendig sind. Du willst mehr dazu wissen? Im Folgenden geben wir dir weitere Informationen.

Die Geburt von Apple Pay

Es war das Jahr 2014. Sieben Jahre nach der Geburt des ersten iPhones. Was beim iPhone die Innovation des mobilen Endgeräts war, sollte bei Apple Pay die Innovation des Bankings sein. Das war es auch – und ist es bis heute. Auch wenn im Jahre 2015 Android Pay, heute als Google Pay bekannt, nachzog.

In Deutschland ist Apple Pay erst seit dem Jahr 2018 nutzbar. Und der Start hierzulande verlief schleppend. Ein Grund dafür war, dass viele Banken ihr eigenes Bezahlsystem durchsetzen wollten. Sie wollten ihr eigenes Ding machen und sahen Apple eher als Konkurrenten statt als Partner. Heute ist das anders. Wer heute Apple Pay nutzen möchte, der muss meist nicht zu einer anderen Bank wechseln. Mittlerweile bieten auch kleinere nachhaltige Banken oder jede Menge FinTech Banken das Bezahlsystem an. Es sind eher einige großen Namen wie die Postbank oder die Targobank, die noch immer nicht mitmachen. Unterstützt deine Kreditkarte – und demnach auch deine Bank – jedoch Apple Pay, so kannst du es natürlich nutzen. Die wichtigste Voraussetzung dafür ist allerdings: Du hast ein iPhone.

Wenn du ein iPhone hast…

… hast du ein iPhone, klar. Und wenn du eins ab der Reihe iPhone SE hast, dann hast du Apple Pay. Zumindest die Option es zu nutzen. Das klappt aber nur, wenn du deine Kreditkarte auch damit konfigurierst. Dafür musst du sie in Wallet hinzufügen. Gehe dafür zu Wallet und klicke oben rechts auf das Plus-Zeichen. Danach musst du dich möglicherweise mit deiner Apple-ID anmelden.

Hast du das getan, kannst du deine Kreditkarte hinzufügen. Das geht entweder manuell oder du via Foto deiner Kreditkarte. Möglichkeit zwei ist echt einfach, wie wir finden. Falls du möchtest, kannst du auch mehrere Karten hinzufügen. Ist eine deiner Karten dein Bezahlfavorit? Kein Problem. Wähle dafür in deiner Wallet-App die Karte aus, die zu deiner Standardkarte werden soll. Lege deinen Finger auf die Karte und bewege sie im Stapel nach vorne. Du kannst jede deiner Karten nach Belieben neu positionieren. Nachdem diese Steps erledigt sind, wird – oder werden – deine Karte(n) von deiner Bank verifiziert. Und schwuppdiwupp: Du kannst loslegen.

Apple Pay Kreditkarten Wallet
Apple Pay Kreditkarte hinzufügen
Apple Pay Kreditkarten Wallet

Bezahlen mit Apple Pay – im Geschäft

Mit Apple Pay kannst du im Geschäft und online bezahlen. Willst du im Geschäft bezahlen, so geht das auf drei verschiedene Weisen. Je nachdem, ob du ein iPhone mit Face oder Touch ID oder eine Apple Watch verwendest.

Möglichkeit Nummer 1: Face ID

Du hast ein iPhone, das über Face ID verfügt? Dann musst du im ersten Schritt per Doppelklick auf den Powerknopf drücken. Beim zweiten Schritt wird dir deine Standardkarte angezeigt. Tippst du darauf, kannst du diese ändern. Schritt drei heißt für dich: auf dein iPhone gucken und die Zahlung autorisieren. Im vierten Schritt musst du dein Handy in die Nähe des Terminals halten. Wichtig dabei: Auf ihm muss der Apple-Pay-Sticker vorhanden oder das Symbol für kontaktloses Bezahlen vermerkt sein. Hat alles geklappt, erscheint ein Häkchen und die Bezahlung ist vollzogen.

Möglichkeit Nummer 2: Touch ID

Du hast ein iPhone mit Touch ID? Das funktioniert ähnlich. Lege deinen Finger auf den Sensor und halte dein Handy in die Nähe des Bezahlterminals. Nach einer kurzen Zeit erscheint auf deinem Display „Fertig“ und ein Häkchen blinkt auf. Du willst von deiner Standardkarte zu einer anderen Karte wechseln? Halte dafür das iPhone an das Terminal, ohne den Touch ID zu berühren und wähle dann eine andere Karte aus. Klappt alles, bestätige die Zahlung mit deinem Finger.

Möglichkeit Nummer 3: Apple Watch

Apple Pay klappt auch mit deiner Apple Watch. Allerdings ist der Vorgang etwas anders. Drücke dafür zweimal auf die Seitentaste und wähle durch Rechts- oder Linkswischen die gewünschte Karte aus. Danach musst du deine Watch in die Nähe des Terminals halten, bis deine Uhr dir ein Signal gibt. Du spürst das über dein Handgelenk. Es kann sein, dass du am Ende des Vorgangs deinen Pin eingeben musst. Gegebenenfalls wirst du auch um eine Unterschrift gebeten.

Bezahlen mit Apple Pay – Online

Mit Apple Pay bist du nicht nur auf Bezahlungen in Geschäften beschränkt. Du kannst damit online shoppen und im gleichen Zug online zahlen. Wie das geht und was du dabei beachten musst, erfährst du im Folgenden.

iPhone- oder iPad-Shopping mit Apple Pay

Um Apple Pay beim Online-Shopping via iPhone oder iPad nutzen zu können, müssen die benutzten Apps das System unterstützen. Tun sie das, musst du beim Bezahlvorgang auf die Apple-Pay-Schaltfläche klicken oder in der App „Apple Pay“ als Zahlungsmethode auswählen. Deine Rechnungsdaten sowie deine Anschrift werden in Apple Pay hinterlegt. So musst du deine Daten nicht immer wieder erneut eingeben. Bestätigt wird die Zahlung dann per Face ID oder Touch ID.

Safari-Shopping und Apple Pay

Shoppst du über den Safari-Browser, so kannst du auf den Webseiten mit Apple Pay bezahlen. Das funktioniert dann wie in den Apps. Du musst also nur Apple Pay als Zahlungsmethode auswählen. Danach musst du die Zahlung dann via Touch ID, Face ID oder die Touch-Bar bestätigen.

MacBook und Apple Pay – ohne Touch ID

Hast du ein MacBook ohne Touch ID ist das kein Grund Apple Pay gleich an den Nagel zu hängen. Die Bezahlungsweise klappt nämlich trotzdem. Alles was du dafür benötigst ist ein iPhone oder eine Apple Watch, denn damit musst du die Zahlung bestätigen. Wichtig dabei: Du musst bei allen Geräten Bluetooth aktivieren und mit derselben Apple-ID angemeldet sein. Zusätzlich musst du zuvor in die Einstellungen deines iPhones oder deiner Apple Watch gehen und dort die Zahlung über deinen Mac zulassen.

Apple Pay Webseite
Quelle: Apple Webseite - Apple Pay

Häufig gestellte Fragen zur Kreditkarten mit Apple Pay

Seit wann gibt es Apple Pay in Deutschland?

Obwohl es Apple Pay in den USA seit 2014 gibt, wurde es in Deutschland erst im Jahre 2018 eingeführt. Ein Grund dafür war, dass viele Banken das System nicht unterstützten. Heute ist das anders. Mehr Banken machen mit und bieten iPhone, iPad, Apple Watch oder Mac- User:innen an, Zahlungen ganz easy mit Face ID oder Touch ID oder durch einen Doppelklick zu tätigen.

Wie funktioniert Apple Pay?

Wer Apple Pay nutzen will, muss zunächst seine Kreditkartendaten in Wallet hinterlegen und der Anbieter muss sie verifizieren. Wichtig: Das Bezahlen klappt später nur, wenn das Bezahlterminal Apple Pay unterstützt. Je nach Face oder Touch ID funktioniert die Bezahlung etwas anders. Wie genau erfährst du hier. Hat alles geklappt, blinkt am Ende ein Häkchen auf deinem Bildschirm auf und die Bezahlung ist erledigt. Möchtest du mit deiner Apple Watch zahlen, so kann es sein, dass du am Ende deinen Pin eingeben oder unterschreiben musst.

Welche Vorteile hat Apple Pay?

Schnelles Bezahlen, einfache Registrierung – Apple Pay bietet dir einige Vorteile. Unter anderem musst du beim Verlust oder Diebstahl deiner Kreditkarte keine Kartensperrung vornehmen. Außerdem wird deine Kreditkarte virtualisiert und statt deiner Daten wird nur ein zugewiesener Code gespeichert. Das bietet dir mehr Sicherheit. Diese Sicherheit wird durch die Authentifizierung mit deiner Touch oder Face ID verstärkt. Hinzukommt: Keiner kann dir beim Bezahlen deine Kreditkartendaten ab linsen. Safety first bei Apple Pay also.

Warum funktioniert nicht jede Kreditkarte mit Apple Pay?

Noch immer wird Apple Pay nicht von jedem Geldinstitut unterstützt. Ein Grund dafür war zunächst, dass viele Banken in Apple Pay einen Konkurrenten sahen, der in einen ihrer Geschäftsbereiche eingreift. Ein weiteres Problem: Die Europäische Union visierte Kartellrechte bezüglich Apple Pay. Das heißt, sie wollte nicht, dass es durch Apple Pay zu einer Verfälschung des Wettbewerbs kommt. Das könnte große Banken nach wie vor davor hindern, Apple Pay anzubieten.

Funktioniert Apple Pay mit American Express?

Wer Apple Pay unbedingt zur Verfügung haben möchte, der ist mit auch mit einer American Express auf der sicheren Seite. Denn: American Express Karten wie die American Express Platinum Card bieten das Bezahlsystem immer an. Wie Mastercard und Visa Card haben auch diese Kreditkarten weitere tolle Konditionen. Es lohnt sich also durchaus, einen Blick auf andere Anbieter zu werfen.

Ähnliche Beiträge

San Francisco bei Nacht

Google Pay

Alle Infos zum Mobile Payment von Google

Während digitalisierte Bankgeschäfte, beispielsweise in Form von FinTech Banken, weltweit auf dem Vormarsch sind, gerät das gute alte Bargeld zunehmend in Vergessenheit. Zu unsicher, zu umständlich und teilweise sogar unhygien...

cyberpunk

FinTech

Ade Portemonnaie – Digitales Banking ganz ohne Bargeld.

Der Ausdruck FinTech ist zunächst einmal recht allgemein gefasst. Es handelt sich so um einen Sammelbegriff für sämtliche innovative Technologien, die dem Finanzsektor zugeordnet werden können. Es fallen somit klassische Onlin...

Palmen Hintergrund

Nachhaltig

Nachhaltige Banken im Vergleich – Warum sich jetzt der Wechsel lohnt

Wer Begriffe wie Ökobank, nachhaltige Bank oder Grüne Anleihen hört, stellt sich möglicherweise die Frage: kann Banking überhaupt nachhaltig sein? Die Zweifel scheinen tief verwurzelt, schließlich werden Initiativen wie der ...

N26 Alternativen

Die Auswahl an mobilen Banken, mit denen du deine Finanzgeschäfte flexibel und im besten Fall direkt online abwickeln kannst, ist aktuell unglaublich groß. Kein Wunder also, dass Kund*innen bei dieser Masse an Optionen gerne mal...

Reiseplanung

Vorteile Kreditkarte

Rechnungen mithilfe der Zahlungskarte statt in bar zu begleichen, ist aktuell beliebter denn je. Nicht nur die flexible Handhabung, auch die hygienischen Aspekte spielen bei dieser Entwicklung eine entscheidende Rolle. Abhängig v...