Die besten Kreditkarten für eine Reise nach Vietnam

Die besten Kreditkarten für eine Reise nach Vietnam

Der komplette Kreditkarten Guide für Vietnam 2021

  • Hanseatic Bank GenialCard
  • Barclaycard Visa
  • Ein Reisebericht von Julia von reise-kreditkarte.com Julia

    Vietnam ist bekannt für seine dynamischen Metropolen mit tausenden von Mopeds auf den Straßen und Garküchen am Straßenrand. Es fasziniert darüber hinaus mit atemberaubender Natur und Kultur. Mit Lust auf neue, vielleicht exotische Erlebnisse und einer guten Kreditkarte im Reisegepäck steht deiner Reise in das aufstrebende südostasiatische Land nichts im Wege.

    Die besten Kreditkarten für Vietnam

    Damit du für deine Reise nach Vietnam, mit der, für dich besten und kostengünstigsten Kreditkarte ausgestattet bist, haben wir im Folgenden, die für uns besten drei Kreditkarten aufgelistet. Somit ersparst du dir die lange Suche, nach der perfekten Kreditkarte, und hast einen schnellen, und unkomplizierten Vergleich. Außerdem kannst du dir in Ruhe die, für dich wichtigsten, Kriterien überlegen, und dann deine Auswahl treffen.

    Hanoi

    Unser Favorit für Vietnam: Hanseatic GenialCard

    Die Hanseatic GenialCard kommt ohne Girokonto, und ist eine kostenlose VISA Karte. Durch das fehlende Girokonto, ersparst du dir einen Kontowechsel, sowie die Eröffnung eines neuen Kontos. Die Abrechnung erfolgt ganz unkompliziert, über dein bereits bestehendes Girokonto. Mit der GenialCard, ersparst du dir die Jahresgebühren, außerdem ist auch das Abheben und Bezahlen weltweit gratis. Besonders in Ländern wie Vietnam, in denen du häufig Bargeld abheben musst, erspart dir das erhebliche Kosten.

    Jetzt mit 30€ Wilkommens-Bonus
    • Der Ausgleich findet über dein bestehendes Girokonto statt. Für den Rechnungsausgleich gibt es folgende Optionen: 100% LastschriftTeilzahlung (voreingestellt)Ohne Girokonto
    • Die Hanseatic Bank führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in DeutschlandBestehendes Konto bei einem deutschen Kreditinstitutmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
    • Ohne Reisekrankenversicherung
    • Ohne Reisegepäckversicherung
    • Ohne Reiserücktrittsversicherung
    • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
      ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
      ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
    • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
    • Jahresgebühr 0€ dauerhaft
    • Gebühren Bargeldbezug 0% Weltweit 0% im Inland & EU
    • Gebühren Bezahlen 0% Weltweit 0% im Inland & EU
    • Frei von Jahresgebühren
    • Monatliche Rückzahlungen mit dem 100%-Ausgleich
    • Individuell angepasste Kreditrahmen
    • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
    • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
    • Cashback-Garantie in beliebten Online-Shops
    • Augen auf bei der Teilzahlung
    henning Mein Fazit:

    Das Ergebnis im Kreditkartenvergleich ist relativ eindeutig: die GenialCard der Hanseatic Bank ist zweifellos die optimale Lösung für all jene, die ihre Reise ohne Taschenrechner und Unmengen an Bargeld im Gepäck antreten wollen. Die Gründe, weshalb eine Entscheidung für diese Reisekreditkarte definitiv empfehlenswert ist, sind vielfältig: weltweit kostenfreies Abheben und Bezahlen, keine Grundgebühren und die einfache Abrechnung über das eigene Girokonto. Summa summarum einzigartige Konditionen, mit denen höchstens die Barclaycard konkurrieren kann.

    Komplettes Fazit »

    Die monatliche Abrechnung, über dein Girokonto, kann entweder sofort, als Gesamtbetrag beglichen werden, oder in Teilrückzahlungen. Wird der Gesamtbetrag auf einmal beglichen, fallen keine weiteren Kosten an. Bei den Teilzahlungen allerdings, fallen hohe Gebühren, mit einem Zinssatz von über 13% an. Die GenialCard kommt außerdem gleich zu Beginn, (abhängig von der Bonität des Kunden) mit einem Kreditrahmen von 2500€. Solltest du also größere Ausgaben, zum Beispiel für eine bestimmte Unterkunft, oder den Kauf eines Motorrads planen, solltest du dies berücksichtigen. Trotzdem hast du mit dieser Kreditkarte, eine kostenfreie und unkomplizierte Begleitung, für deine Reise nach Vietnam.

    Die gleichwertige Alternative: Barclaycard Visa

    Barclaycard Visa ist ebenfalls eine VISA Karte, und kommt wie die Genialcard ohne Girokonto. Somit brauchst du auch bei dieser Karte, kein extra Konto zu eröffnen. Die Abrechnung erfolgt monatlich, per Lastschrift über dein bestehendes Girokonto. Zusätzlich ist bei der Barclaycard auch ein manuelles Ausgleichen möglich. Barclaycard Visa ist eine kostenlose Kreditkarte, somit fallen weder Jahresgebühren an, noch Kosten für das Abheben und Bezahlen weltweit.

    Jetzt mit 50€ Wilkommens-Bonus
    • Der Ausgleich findet über dein bestehendes Girokonto statt. Für den Rechnungsausgleich gibt es folgende Optionen: 100% LastschriftTeilzahlung (voreingestellt)Ohne Girokonto
    • Barclaycard führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreEinkommenWohnsitz in DeutschlandBestehendes Konto bei einem deutschen Kreditinstitutmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
    • Ohne Reisekrankenversicherung
    • Ohne Reisegepäckversicherung
    • Ohne Reiserücktrittsversicherung
    • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
      ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
      ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
    • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
    • Jahresgebühr 0€ dauerhaft
    • Gebühren Bargeldbezug 0% Weltweit 0% im Inland & EU
    • Gebühren Bezahlen 0% Weltweit 0% im Inland & EU
    • Als Willkommensbonus: 50,- € Startguthaben
    • Frei von Jahresgebühren
    • Monatliche Rückzahlungen mit dem 100%- Ausgleich
    • Individuell angepasste Kreditrahmen
    • Den Kreditrahmen mit Guthaben erhöhen
    • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
    • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
    • Augen auf bei der Teilzahlung
    henning Mein Fazit:

    Eines steht fest: was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht, ist die Barclaycard Visa unsere ungeschlagene Nummer 1. Was das Produkt so einzigartig macht? Die Antwort findet sich ganz einfach: keine versteckten Nebenkosten, unschlagbar günstige Konditionen für Transaktionen weltweit sowie bequeme Rückzahlungsoptionen. Da es sich um eine reine Kreditkarte ohne zusätzliches Girokonto handelt, ist die Barclaycard Visa außerdem prima als Reisekreditkarte oder auch Zweit-Kreditkarte geeignet.

    Solltest du also bereits Feuer und Flamme sein, möchten wir dir lediglich noch eine Info mit an die Hand geben: mit dem Erhalt deiner neuen Barclaycard Visa empfiehlt es sich, die Rückzahlungsoption online auf die komplette Tilgung der Kreditkartenabrechnungen umzustellen. Auf diese Weise ersparst du dir lästige Zinsen und kannst die 100%-ige Gebührenfreiheit genießen.

    Komplettes Fazit »

    Auf der Barclaycard kann außerdem Guthaben geführt werden, was bedeutet, dass das Limit, von dir einfach und unkompliziert, erhöht werden kann. Solltest du also größere Ausgaben planen, ist das kein Problem. Natürlich ist ein flexibleres Limit auch praktisch, falls du dir im Urlaub gerne mal etwas Luxus gönnst. Die Barclaycard bietet zudem eine 24-Stunden-Notfall-Hotline und bis zu 500€ Notfallbargeld, sollte die Karte gestohlen werden, oder verloren gehen. Wie bei der Genialcard, gibt es zwei Varianten der Rückzahlung. Entweder das sofortige Begleichen des Gesamtbetrages, oder die Teilrückzahlung. Für die erste, kostenfreie Option, hast du 58 Tage Zeit. Wird dieser Zeitraum überschritten, fallen 18,38% Jahreszins an. Dieser Zinssatz gilt zudem für die Teilrückzahlungen. Du bist mit der Barclaycard schlussendlich bestens ausgestattet, für einen entspannten Aufenthalt in Vietnam.

    Die Kreditkarte mit Girokonto: DKB Cash

    Die DKB Cash besteht ebenfalls aus einer kostenlosen VISA Karte, kommt jedoch mit einem Girokonto. Du kannst also entweder einen Kontowechsel durchführen, oder das DKB Konto als Zweitkonto nutzen. Auch bei der DKB hast du die Möglichkeit, weltweit gebührenfrei Geld abzuheben und zu bezahlen, außerdem fallen auch bei dieser Kreditkarte keine Jahresgebühren an. Die monatliche Abrechnung läuft über das DKB Girokonto, welches mit der Karte kommt.

    • Der Ausgleich findet monatlich über das DKB Girokonto statt.Mit Girokonto
    • DKB führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in Deutschlandmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
    • Ohne Reisekrankenversicherung
    • Ohne Reisegepäckversicherung
    • Ohne Reiserücktrittsversicherung
    • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
      ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
      ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
    • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
    • Jahresgebühr 0€ dauerhaft
    • Gebühren Bargeldbezug 0% Weltweit Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 3% Gebühren 0% im Inland & EU Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde nur innerhalb von Deutschland gebührenfrei Geld abheben. Im EU Raum als Passivkunde 3% Gebühren
    • Gebühren Bezahlen 0% Weltweit Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 1,75% Gebühren 0% im Inland & EU
    • Frei von Jahresgebühren
    • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
    • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
    • Konventionelles Banking mit nachhaltigem Investment
    • Guthaben ansammeln und Zinsen kassieren
    • Cashback-Garantie in beliebten Online-Shops
    • Der Status zählt: Aktiv- und Passivkunden
    • Bargeldabhebungen erst ab 50,- €
    henning Mein Fazit:

    Wer auf der Suche nach einer preiswerten und nutzerfreundlichen Kombination aus Girokonto und Zahlungskarte sein sollte, ist mit dem DKB-Cash definitiv an der richtigen Adresse. Gebührenfreie Bargeldabhebungen und Zahlungen im In- und Ausland sind das täglich Brot des deutschen Finanzunternehmens.

    Um jedoch den kompletten Profit aus dem Konzept DKB-Cash zu ziehen, sollte die regelmäßige Nutzung des Girokontos, bestenfalls im Rahmen eines Geschäftskontos, ein unverzichtbarer Bestandteil des Abos sein. Denn lediglich Zahlungseingänge von monatlich 700,- € ermöglichen den Zugang zu sämtlichen Vergünstigungen. Diese Klassifizierung greift jedoch erst ab dem zweiten Nutzungsjahr, sodass du im ersten Jahr automatisch als Aktivkunde eingestuft wirst. Sollte also gerade eine längere Reise vor der Tür stehen, lohnt es sich definitiv, mit dem DKB-Cash zu liebäugeln.

    Komplettes Fazit »

    Wie bei der Barclaycard, kann Guthaben auf der Karte geführt, und das zugehörige Konto kann überzogen werden. Es können also auch hier, bei größeren Ausgaben, keine Probleme entstehen. Auch die DKB Cash bietet eine Kartenkasko, die für etwaige Schäden zwischen einem Kartenverlust, und der Kartensperre aufkommt, sowie ein Notfallpaket mit Karte oder Bargeld in diesem Fall.

    Ähnlich wie bei der Barclay, bist du also im Falle eines Verlusts, oder Diebstahls der Karte abgesichert. Als Zusatzleistungen fallen bei dieser Kreditkarte Eintritte auf Sport- und Kulturevents, sowie Cashback Prozente bei bestimmten Onlineshops auf.

    Leider hat die DKB den Nachteil, dass all diese Konditionen nur für Aktivkunden gelten, also für Kunden die monatlich mindestens 700€ auf ihr Konto einzahlen. Allerdings bist du im ersten Jahr automatisch Aktivkunde, auch ohne den Eingang von 700€. Somit hast du hier zumindest fürs erste Jahr eine kostenlose, und gute Kreditkarte, die dich auf deine Reise nach Vietnam begleitet.

    Kreditkarten für Vietnam im Vergleich

    Hanseatic Bank GenialCard Hanseatic Bank GenialCard
    • Der Ausgleich findet über dein bestehendes Girokonto statt. Für den Rechnungsausgleich gibt es folgende Optionen: 100% LastschriftTeilzahlung (voreingestellt)Ohne Girokonto
    • Die Hanseatic Bank führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in DeutschlandBestehendes Konto bei einem deutschen Kreditinstitutmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
    Barclaycard Visa Barclaycard Visa
    • Der Ausgleich findet über dein bestehendes Girokonto statt. Für den Rechnungsausgleich gibt es folgende Optionen: 100% LastschriftTeilzahlung (voreingestellt)Ohne Girokonto
    • Barclaycard führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreEinkommenWohnsitz in DeutschlandBestehendes Konto bei einem deutschen Kreditinstitutmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
    DKB Cash DKB Cash
    • Der Ausgleich findet monatlich über das DKB Girokonto statt.Mit Girokonto
    • DKB führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in Deutschlandmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
    Jahresgebühren
    0 € dauerhaft
    0 € dauerhaft
    0 € dauerhaft
    GEBÜHREN BEIM BEZAHLEN
    Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
    Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
    Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
    Weltweit Gebührenfrei
    Weltweit Gebührenfrei
    Weltweit Gebührenfrei ! Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 1,75% Gebühren
    GEBÜHREN BARGELDBEZUG
    Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
    Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
    Inland & Euro-Zone Gebührenfrei ! Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde nur innerhalb von Deutschland gebührenfrei Geld abheben. Im EU Raum als Passivkunde 3% Gebühren
    Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
    Inland & Euro-Zone Gebührenfrei
    Inland & Euro-Zone Gebührenfrei ! Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 3% Gebühren
    Vorteile
    • Frei von Jahresgebühren
    • Monatliche Rückzahlungen mit dem 100%-Ausgleich
    • Individuell angepasste Kreditrahmen
    • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
    • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
    • Cashback-Garantie in beliebten Online-Shops
    • Als Willkommensbonus: 50,- € Startguthaben
    • Frei von Jahresgebühren
    • Monatliche Rückzahlungen mit dem 100%- Ausgleich
    • Individuell angepasste Kreditrahmen
    • Den Kreditrahmen mit Guthaben erhöhen
    • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
    • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
    • Frei von Jahresgebühren
    • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
    • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
    • Konventionelles Banking mit nachhaltigem Investment
    • Guthaben ansammeln und Zinsen kassieren
    • Cashback-Garantie in beliebten Online-Shops
    Nachteile
    • Augen auf bei der Teilzahlung
    • Augen auf bei der Teilzahlung
    • Der Status zählt: Aktiv- und Passivkunden
    • Bargeldabhebungen erst ab 50,- €
    Mehr anzeigen

    Benötige ich für Vietnam eine Kreditkarte

    Obwohl in Vietnam vorwiegend mit Bargeld bezahlt wird, vor allem auf den unzähligen Märkten, und den leckeren Straßenküchen, macht es doch Sinn, eine Kreditkarte dabei zu haben.

    Bezahlen

    Es macht wenig Sinn in Deutschland zu schlechtem Kurs vor Reiseantritt Euro in vietnamesischen Dong zu tauschen. Am besten reist du mit einer kleinen Summe US Dollar und hebst bei Ankunft in Vietnam (am Flughafen oder Grenzübergang) Geld am Geldautomaten (ATM) ab. In Hotels kann man auch in US Dollar zahlen, allerdings bekommt man das Wechselgeld ausschließlich in Dong zurück und dies meist zu einem schlechteren Kurs. Euro ist als Zahlungsmittel kaum verbreitet.

    Geldautomaten findest du in Vietnam überall. Wenn man explizit auf der Suche bist, kannst du „ATM“ bei GoogleMaps eingeben und bekommst die Ergebnisse in deiner Umgebung angezeigt. Alle größeren Banken (unter anderem Vietcombank, Vietinbank, BIDV, Sacombank, Techcombank) akzeptieren Visa Card und Mastercard. Achte vor dem Abheben immer darauf, dass das entsprechende Logo auf dem Automaten abgebildet ist. Einige Banken erheben bis zu 4% Fremdgebühren beim Abheben von Bargeld. Da sich dies häufig ändert, fragst du am besten im Hostel bei anderen Reisenden nach Erfahrungen, bei welcher Bank man kostenlos abheben kann.

    Auch deine Kreditkarte spielt dabei eine Rolle: Nicht alle Banken bieten den Service Geld abzuheben im außereuropäischen Ausland kostenlos an. Informiere dich rechtzeitig vor Reisebeginn darüber, welche Konditionen deine Bank dir bietet und vergleich dies mit anderen Anbietern. Nicht für alle Kreditkarten musst du auch ein Girokonto eröffnen. Eine Kreditkarte ist, meiner Meinung nach, aber unumgänglich bei einer Reise durch Vietnam.

    Geld abheben

    Die Kreditkarte ist vor allem in der Reisevorbereitung wichtig, zum einen um den Flug zu zahlen, zum anderen um Hostel-/Hotelübernachtungen zu reservieren. Ohne Kreditkarte kann zweiteres zur ersten Hürde der Reise werden. Vor allem in den großen Metropolen kann man in Vietnam mittlerweile viel mit der Kreditkarte bezahlen.

    Bargeld solltest du trotzdem immer bei dir haben, denn vor allem an kleinen Straßenständen oder bei Taxi und kurzen Busfahrten wird natürlich nur Bargeld angenommen. Auch in Hotels und Restaurants, die zwar Kreditkarten akzeptieren, lohnt es sich trotzdem häufig in bar zu bezahlen, da Servicezuschläge von bis zu 3% bei Kreditkartenzahlungen anfallen können.

    Essen Vietnam

    Währung Vietnamesischer Đồng

    Der vietnamesische Dong bzw. Đồng (VND abgekürzt) ist die Landeswährung. Da die Währung vergleichsweise wenig ist, sind die Wertbeträge der Banknoten relativ hoch. Dong-Scheine gibt es in den Größen 500, 1.000, 2.000, 5.000 sowie 10.000, 20.000, 50.000, 100.000, 200.000 und 500.000. Auf allen Banknoten ist Hồ Chí Minh, ehemaliger Premierminister und Präsident, abgebildet.

    Reisekosten

    Es ist zwar häufig schwer pauschal etwas über Reisekosten zu sagen, weil es sehr von deinen persönlichen Vorstellungen und Bedürfnissen abhängt. Trotzdem erweist es sich als hilfreich nicht „blauäugig“ in den Urlaub zu starten. Im Vergleich zu Reisen in Europa ist der südostasiatische Raum eher günstig. Die teuerste Ausgabe für die Reise ist meist der Flug, auch deshalb lohnt es sich so lange wie möglich in einem Land / einer Region zu reisen.

    Ausgaben von Tagesausgaben von 20 bis 25€ als grober Richtwert für eine low budget Reise ist realistisch. Übernachtungen in Hostels mit Mehrbettzimmern sind sehr günstig und beginnen bei unter 5€, Doppelzimmer bei 10-15€. Doppelzimmer in Mittelklasse Hotels starten je nach Ort- bei rund 25€. Essen an Straßenständen und in einfachen Restaurants beginnen je nach Größe der Mahlzeit bei rund 1€, in besseren oder touristischeren Lokalen sind die Preise etwas höher, liegen aber dennoch unter 10€. Trinkgeld wird in Restaurants üblicherweise nicht erwartet.

    Tipp: Die App AdventureAlly ist ein praktischer Reisebegleiter und Währungsrechner. In unterschiedlichen Kategorien gibt sie zusätzlich zu sehr vielen Ländern übersichtliche Infos, beispielsweise zum Thema Trinkgeld.

    Ninh Binh Vietnam

    Meine Reise Highlights

    Die meisten Reisenden bewegen sich von Süden nach Norden oder andersherum im langgestreckten Küstenstaat Vietnam. Die Hauptstadt Hanoi im Norden oder die Metropole Ho Chi Minh City im Süden des Landes bieten gute Ausgangspunkte für deine Reise. Der Norden des Landes ist geprägt von Hügellandschaften mit Reisterrassen, im Süden prägt das Delta des Mekong Flusses die Landschaft und den Lebensraum. Die Fortbewegung in Vietnam ist ziemlich einfach: Die Option mit der größten Freiheit und Flexibilität ist, sich ein Motorrad zu leihen oder zu kaufen. Aber auch das Netz öffentlicher Verkehrsmittel ist sehr gut ausgebaut. Inlandsflüge, Züge und Überlandbusse sind vergleichsweise günstig.

    Die Wetterbedingungen sind zwischen November und April am besten. Probleme mit dem Wetter können, wenn überhaupt nur gegen Ende der Regenzeit im (deutschen) Spätsommer auftreten, wenn es zu Überflutungen und Erdrutschen kommen kann.

    Ich habe Vietnam zusammen mit Kambodscha für einen Monat bereist. Zwischen beiden Ländern gibt es günstige Flüge oder auch Überlandbusse, ich bin von Siem Reap in Kambodscha nach Da Nang geflogen, was ziemlich zentral in Vietnam liegt. Von dort aus bin ich erst nach Norden und Richtung Hue und Hanoi gereist und im Anschluss nach Süden über Hoi An, Nha Trang nach Ho Chi Minh City.

    Hanoi bietet sich als Ausgangspunkt für einige mehrtägige Touren an: Wer gerne Motorrad fährt sollte die Kaffee Plantagen am Ha Giang Loop erkunden, wer Entspannung am Strand und auf dem Wasser sucht, wird in der Halong Bucht ein kleines Paradies finden. Für die Halong Bucht werden häufig zwei Tagestouren von Hanoi aus angeboten, die man online oder über ein lokales Reisebüro buchen und mit der Kreditkarte zahlen kann.

    Auch in Ho Chi Minh City lohnt sich ein längerer Aufenthalt, um die Metropolenatmosphäre kennenzulernen. Von hieraus kannst du dann eine Tour in die „andere Welt“ des Mekong Deltas starten.

    Hanoi Vietnam

    Reisetipps für Vietnam

    Visum

    Deutsche Staatsangehörige können nach Vietnam für 15 Tage ohne Visum einreisen. Bei einem längeren Aufenthalt muss ein eVisum beantragt werden. Die Seite des Auswärtigen Amts bietet aktuelle und ausführliche Informationen über die genauen Bedingungen und Möglichkeiten.

    Grenzübergänge in Südostasien

    Die Grenzübergänge zwischen Vietnam, Kambodscha, Laos und China sind für Ausländer meist möglich und vergleichsweise unproblematisch. Wenn du eine längere Reise in der Region planst, solltest du dir auf jeden Fall überlegen mehrere Länder der Region zu bereisen. Informiere dich über die aktuellen Regelungen und Verkehrsanbindungen.

    Sicherheit

    In den letzten Jahren ist die Kleinkriminalität (Diebstahl und Betrug) insbesondere in touristischen Gebieten angestiegen. Verhalte dich vor allem in Bezug auf Wertgegenstände und Geld zurückhaltend. Wenn es nicht nötig ist, nimm keine unnötig großen Summen Bargeld mit. Wenn du eine gute Kreditkarte hast, macht es Sinn lieber einmal öfter abzuheben. Ein weiteres Delikt ist der Kreditkartenbetrugs / Kreditkarten Skimmings. Es werden vermehrt Fälle bekannt, bei denen Daten kopiert und Abbuchungen vorgenommen wurden. Stellst du auffällige Abbuchungen auf deinem Konto fest, informiere umgehend deine Bank darüber. Wird dir deine Kreditkarte oder ein anderer Wertgegenstand geklaut, solltest du dies bei der (Touristen-)Polizei anzeigen.

    Gesundheit und Versicherung

    Eine Auslandskrankenversicherung (beispielsweise von der HUK oder von Dr. Walter für längere Auslandsaufenthalte) lege dich dir auf jeder Reise unbedingt ans Herz, genauso wie die notwendigen Schutzimpfungen (Info). In einigen Städten gibt es Beratungs- und Impfsprechstunden für Fernreisende an Instituten für Tropenmedizin, aber auch dein Hausarzt wird dir bei einem Gespräch weiterhelfen können. Unabhängig von Impfungen gilt in fernen Ländern der Ratschlag zur Vorbeugung von Reisekrankheiten zum einen: „cook it, boil it, peel it or forget it“. Zum anderen sollest du, vor allem in den regenreichen Jahreszeiten auf Schutz gegen Mosquito-Stiche achten.