Guthabenzins bei Kreditkarten

Guthabenzins bei Kreditkarten

Mit dem Guthabenzins auf einer Kreditkarte kann man, bei manchen Anbietern, sogar Geld anlegen. Steigere mit Guthaben nicht nur dein Verfügungsrahmen der Kreditkarte, sondern spare auch noch echtes Geld! Hier erfährst Du alles zum Thema Zinsen und Guthabenzins bei Kreditkarten.

Was sind Zinsen?

Sollte man sein Geld momentan nicht benötigen, legt man dies häufig automatisch auf seinem Konto an und stellt es somit seiner Bank zur Verfügung. Die Bank kann somit mit Deinem Geld arbeiten bzw. weiter verleihen. Dafür, dass Du der Bank das Geld zum Arbeiten zur verfügung stellst, bekommst Du Zinsen. Diese Zinsen werden als Zinssatz in Prozent pro Jahr ausgedrückt. Je länger man sich verpflichtet das Geld auf seinem Konto zu lassen, desto höhere Zinsen bekommt man.

Mit dem Guthabenzins Geld sparen

Mit einer Kreditkarte kannst Du nicht nur auf deinen Reisen Geld abheben oder Bargeldlos bezahlen, sondern auch mittels dem Guthabenzins Geld sparen! Manche Banken bieten Dir auch eine Verzinsung auf das Guthaben der Kreditkarte an. Hierzu musst Du genau so wie bei einer Prepaid-Kreditkarte Geld auf das Kreditkartenkonto überweisen. Du erhältst dann meistens eine jährliche oder unterjährige Gutschrift von Guthabenzinsen auf Dein Konto. Sinnvoll ist das Guthaben auf der Kreditkarte auch immer dann, um den Verfügungsrahmen der Kreditkarte zu steigern. Gerade auf längeren Reisen, wo Du Dich nicht immer um den Saldo-Ausgleich kümmern kannst, ist das sehr praktisch um nicht ins Minus zu gelangen und entsprechende Gebühren zahlen zu müssen.

Kreditkarten mit Guthabenzins

Unter den Reisekreditkarten bietet aktuell nur die DKB Ihren Kunden ein Guthabenzins, auf das Guthaben der Kreditkarte, an. Die Kreditkarte der DKB kann man regelrecht als Tagesgeldkonto benutzen. Der Guthabenzins beträgt hier bei 0,2% p.A.

  • Der Ausgleich findet monatlich über das DKB Girokonto statt.Mit Girokonto
  • DKB führt beim Antrag eine Bonitätsprüfung durch. Bei der Bonitätsprüfung werden folgende Kriterien berücksichtigt: Schufa-ScoreWohnsitz in Deutschlandmind. 18 Jahre altMittlere Abschlusschance
  • Ohne Reisekrankenversicherung
  • Ohne Reisegepäckversicherung
  • Ohne Reiserücktrittsversicherung
  • ✘ Rechtsschutz für Mietwagen
    ✘ Haftpflichtvers. für Mietwagen
    ✘ Vollkaskovers. für Mietwagen
  • Ohne Reiseabsicherung für COVID-19
  • Jahresgebühr 0€ dauerhaft
  • Gebühren Bargeldbezug 0% Weltweit Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 2,20% Gebühren 0% im Inland & EU
  • Gebühren Bezahlen 0% Weltweit Nur als Aktivkunde kostenlos. Als Passivkunde 2,20% Gebühren 0% im Inland & EU
  • Frei von Jahresgebühren
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit
  • Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • Konventionelles Banking mit nachhaltigem Investment
  • Guthaben ansammeln und Zinsen kassieren
  • Cashback-Garantie in beliebten Online-Shops
  • Der Status zählt: Aktiv- und Passivkunden
  • Bargeldabhebungen erst ab 50,- €
henning Mein Fazit:

Wer auf der Suche nach einer preiswerten und nutzerfreundlichen Kombination aus Girokonto und Zahlungskarte sein sollte, ist mit dem DKB-Cash definitiv an der richtigen Adresse. Gebührenfreie Bargeldabhebungen und Zahlungen im In- und Ausland sind das täglich Brot des deutschen Finanzunternehmens.

Um jedoch den kompletten Profit aus dem Konzept DKB-Cash zu ziehen, sollte die regelmäßige Nutzung des Girokontos, bestenfalls im Rahmen eines Geschäftskontos, ein unverzichtbarer Bestandteil des Abos sein. Denn lediglich Zahlungseingänge von monatlich 700,- € ermöglichen den Zugang zu sämtlichen Vergünstigungen. Diese Klassifizierung greift jedoch erst ab dem zweiten Nutzungsjahr, sodass du im ersten Jahr automatisch als Aktivkunde eingestuft wirst. Sollte also gerade eine längere Reise vor der Tür stehen, lohnt es sich definitiv, mit dem DKB-Cash zu liebäugeln.

Komplettes Fazit »