Die besten Kreditkarten für eine Reise nach Neuseeland

Die besten Kreditkarten für eine Reise nach Neuseeland

Neuseeland wird ein immer beliebteres Reiseziel und bietet vor allem im Bereich Natur und Outdoor viel. Mit der richtigen Kreditkarte kann man in Neuseeland überall kostenfrei bezahlen, denn in Neuseeland braucht man fast nirgends Bargeld.

Julia Julia

Reisen in Neuseeland

Neuseeland zieht mit seiner atemberaubenden Natur jedes Jahr mehrere Milliarden Touristen an. Die zwei Inseln im Pazifik bieten mit Stränden, Gletschern, Vulkanen, Wäldern und Gebirgsseen eine unfassbar abwechslungsreiche Landschaft, die vor allem Wanderer und Outdoorsportler anlockt. Die sogenannten „Great Walks“ – neun von der Naturschutzbehörde betriebene Wanderrouten – stehen für viele Reisende auf der Bucket List. Das Land eignet sich hervorragend für Roadtrips und Camping Urlaube. Bei deutschen Abiturient*innen und Studierenden ist Neuseeland zudem eines der beliebtesten Ziele für Work & Travel oder Roofing Aufenthalte.

Wandern im Tongariro Nationalprk
Der Tongariro Nationalpark auf der Nordinsel Neuseelands

Währung Neuseeland Dollar

In Neuseeland zahlt man mit dem Neuseeland Dollar (NZD oder NZ$ abgekürzt). 1 NZD entsprechen dem aktuellen Wechselkurs zufolge in etwa 0,60 EUR (Stand April 2019). Den aktuellen Wechselkurs findest du in der Tabelle weiter unten, oder direkt über die Suchmaschine deiner Wahl. Es gibt 10, 20 und 50 Cent, sowie 1 und 2 NZ Dollar Münzen. Zudem gibt es 5, 10, 20, 50 und 100 NZ Dollar Scheine. Aktuell sind zwei Serien von Banknoten in Umlauf, da 2014 eine neue Serie eingeführt wurde, die optische Neuerungen aufweist und die Maorische Sprache miteinbezieht.

Wechselkurs Euro <> Neuseeland Dollar

1 € = 2 NZD
5 € = 8 NZD
10 € = 17 NZD
20 € = 34 NZD
25 € = 42 NZD
50 € = 84 NZD
100 € = 168 NZD
1 NZD = 0,59 €
5 NZD = 2,97 €
10 NZD = 5,95 €
20 NZD = 11,89 €
25 NZD = 14,86 €
50 NZD = 29,73 €
100 NZD = 59,46 €

Währungsrechner EUR <> NZD

Hier findest du den Währungsrechner Neuseeland Dollar (NZD) und Euro (€) mit dem aktuellen Wechselkurs. Der Währungsrechner funktioniert in beide Richtungen. Ändere hierzu einfach den entsprechenden Wert im Eingabefeld.

=
NZD

Geld abheben in Neuseeland

In Neuseeland sind Kreditkartenzahlungen im Alltag noch viel üblicher, als in Deutschland. Nahezu überall werden Kreditkarten akzeptiert und in manchen Situationen (zum Beispiel an Selbstbedienungs-Tankstellen) ist es sogar notwendig eine Kreditkarte zu haben. Vor diesem Hintergrund ist es wichtig bei der Wahl der Kreditkarte darauf zu achten, dass keine Gebühren für Zahlungsvorgänge im Ausland erhoben werden.

Im Prinzip braucht man in Neuseeland kaum Bargeld. Es ist aber trotzdem gut auf Reisen einen „Notgroschen“ in bar im Geldbeutel zu haben. Geld kann man überall abheben, es gibt in jedem größeren Ort, vor allem bei Banken oder Supermärkten, Geldautomaten (ATM‘s). Solltest du nach einem ATM suchen und keinen finden, bietet es sich an die Suchfunktion bei GoogleMaps zu nutzen, so bekommst du alle Banken und Geldautomaten in näherer Umgebung angezeigt.

Cathedral Cove Neuseeland
Cathedral Cove in Coromandel, Nordinsel Neuseeland

Die besten Kreditkarten für Neuseeland

Die Kreditkarte meiner Wahl ist die Student Card von der DKB bzw. das DKB Cash. Der einzige unterschied zum normalen DKB Cash Kreditkarte ist, dass du gleichzeitig auch einen Internationalen Studierendenausweis (ISIC) hast. Du musst lediglich im Onlinebanking eine Immatrikulationsbescheinigung hinterlegen und kannst somit alle Vorteile und Rabatte nutzen, die man mit einem ISIC bekommen kann. Die DKB Visa Card ist hat zwar die Funktion, dass man Geld „aufladen“ kann, wie beim Prinzip der Prepaidkarten, um den Kreditrahmen zu erweitern. Dennoch ist die DKB Visa Card keine klassische Prepaid-Kreditkarte und ist somit geeignet, Kautionen darauf zu hinterlegen.

Aus Erfahrung halte ich es für sinnvoll mit einer zweiten Kreditkarte zu reisen, falls aus welchem Grund auch immer auf eine der Karten nicht zugegriffen werden kann (Beschädigung, Diebstahl, etc.). Als zweite Kreditkarte kann ich dir die Barclaycard Visa, oder alternativ die Santander 1Plus Visa, empfehlen.

DKB Reisekreditkarte

Mit Girokonto
Hohe AnnahmequoteDie Bank führt zwar eine Bonitätsprüfung durch, bei der über die Genehmigung der Kreditkarte entschieden wird. Da man sonst aber keine besonderen Kriterien erfüllen muss, ist die Annahmequote bei dieser Bank sehr hoch.
  • Weltweit kostenlos Geldabheben und bezahlen (Nur als Aktivkunde)
  • Visakarte mit Girokonto
  • Dauerhaft beitragsfrei
  • Aktivkunde mit Geldeingang von mindestens 700€ im Monat
  • Jahresgebühr 0€
  • Bargeldabhebungsgebühr EU: Keine
    Weltweit: Keine
  • Beantragen
Kartensystem Visa
Kartentyp Charge
Jahresgebühr 0€
Guthabenzins 0.2%
Bargeldabhebungsgebühren Weltweit: Keine
EU: Keine
Auslandseinsatzgebühren Weltweit: Keine
EU: Keine
Erstattung von Fremdgebühren Nein
Effektiver Jahreszins 7.9% p.A.

Barclaycard Visa

Ohne Girokonto
Hohe AnnahmequoteDie Bank führt zwar eine Bonitätsprüfung durch, bei der über die Genehmigung der Kreditkarte entschieden wird. Da man sonst aber keine besonderen Kriterien erfüllen muss, ist die Annahmequote bei dieser Bank sehr hoch.
  • Weltweit gebührenfrei Geld abheben und bezahlen
  • Kein Girokontoabschluss notwendig
  • Dauerhaft beitragsfrei
  • Rechnungsausgleich nicht per Lastschrift möglich
  • Jahresgebühr 0€
  • Bargeldabhebungsgebühr EU: Keine
    Weltweit: Keine
  • Beantragen
Kartensystem Visa
Kartentyp Charge
Jahresgebühr 0€
Guthabenzins Nein
Bargeldabhebungsgebühren Weltweit: Keine
EU: Keine
Auslandseinsatzgebühren Weltweit: Keine
EU: Keine
Erstattung von Fremdgebühren Nein
Effektiver Jahreszins 18.38% p.A.

Santander 1Plus Visa Reisekreditkarte

Ohne Girokonto
Niedrige AnnahmequoteDie Bank führt eine Bonitätsprüfung durch, bei der über die Genehmigung der Kreditkarte entschieden wird. Bei der Bonitätsprüfung wird auch dein berufliche Situation berücksichtigt. Dadurch ist die Annahmequote bei dieser Bank gering.
  • Weltweit kostenlos Geldabheben und bezahlen
  • Kein Girokontoabschluss notwendig
  • Rückerstattung der Fremdgebühren
  • Rechnungsausgleich nur per Überweisung
  • Jahresgebühr 0€
  • Bargeldabhebungsgebühr EU: Keine
    Weltweit: Keine
  • Beantragen
Kartensystem Visa
Kartentyp Charge
Jahresgebühr 0€
Guthabenzins Nein
Bargeldabhebungsgebühren Weltweit: Keine
EU: Keine
Auslandseinsatzgebühren Weltweit: Keine
EU: Keine
Erstattung von Fremdgebühren Ja
Effektiver Jahreszins 13.98% p.A.
Starten

Auslandskrankenversicherung für Neuseeland

Für Reisen bis zu 56 Tagen bin ich bei der HUK-Coburg Auslandskrankenversichert. Diese Versicherung läuft über den Zeitraum für einen Jahr und ist deshalb für (mehrere) kürzere Reisen eine kostengünstige Alternative. Planst du einen längeren Auslandsaufenthalt in einem oder mehreren Ländern, kann ich die Versicherungen von Dr. Walter empfehlen. Es gibt verschiedene Versicherungspakete von Auslandskranken-, Unfalls- und Haftpflichtversicherungen für unterschiedliche Reisearten und -ziele. Beispielsweise gibt es auch gesonderte Angebote für Auslandspraktika und Au-pair-Aufenthalte. Falls du auf der Suche bist, nach einer Kreditkarte mit Versicherungspaket, kann ich die das Angebot von N26 Black empfehlen. Dort hast du eine Auslandskrankenversicherung, eine Gepäckversicherung und eine Überfallversicherung (im Falle eines Überfalls für bis zu vier Stunden nach Geld abheben) inklusive.

Ich halte es für fahrlässig nicht krankenversichert zu sein, da ein Unfall oder eine Krankheit im Ernstfall dein Reisebudget aufbrauchen kann. Eine Reisegepäckversicherung macht in manchen Fällen Sinn, je nachdem, wie hochwertig und teuer dein Gepäck (v.a. elektronische Geräte) ist.

campervan-neuseeland
Mit dem Camper unterwegs in Neuseeland

Der perfekte Roadtrip mit einem Mietwagen

Eine Reise durch Neuseeland lässt sich am besten mit einem Leihwagen organisieren. Abgesehen von den Wintermonaten (Juni, Juli, August), in denen es vor allem nachts kalt werden kann, kann man sehr gut im Camper Van übernachten und spart sich so weitere Übernachtungskosten. Ein PKW ist günstiger zu mieten und hat auch Vorteile. In nahezu allen Orten gibt es günstige Backpacker Hostels und Hotels, aber auch AirBnB und Couchsurfing sind eine gute Option.

Bevor du dich mit dem Thema Mietwagen weiter auseinandersetzt, solltest du bedenken, dass in Neuseeland Linksverkehr ist. Du solltest ehrlich mit dir selbst sein und dir überlegen, ob du dir es zutraust auf der linken Seite selbst zu fahren, bevor du einen Vertrag unterschreibst. In Neuseeland werden üblicherweise Automatikautos gefahren, das macht es insofern leichter, dass man nicht mit der linken Hand die Gangschaltung bedienen muss.

Beim Buchen von Mietwägen ist es üblich eine Kaution auf der Kreditkarte zu hinterlegen. Dies solltest du bei der Wahl deiner Reise-Kreditkarte bedenken, denn sogenannte reine Prepaid-Kreditkarten werden in solchen Fällen meist nicht akzeptiert.

Auf meiner Reise nach Neuseeland habe ich im Voraus über Check24 einen Mietwagen gebucht. Ich habe in Neuseeland allerdings auch erfahren, dass man unter Umständen bessere / sehr gute Buchungskonditionen bekommen kann, wenn man direkt bei Autovermietungsunternehmen nach Angeboten fragt (telefonisch oder per Mail). Zu den bekanntesten Unternehmen in Neuseeland gehören unter anderem:

Jucy Car, Lucky Rentals oder Ace Rental Cars. Eine weitere Möglichkeit günstig einen Leihwagen zu bekommen sind Mietwagenrückführungen, sogenannte Relocations.

Mietwagen oder Campervan für Neuseeland

Meine Reisehightlights

Ich habe drei Wochen auf der Nordinsel Neuseelands verbracht und reinen Roadtrip rund um die Insel von und bis Auckland gemacht. Auf meiner Route lagen neben Auckland und Umgebung unter anderem die Halbinsel Coromandel und Tauranga, Rotorua und Taupo, die Hauptstadt Wellington, New Plymouth, Hamilton und auf der nördlichen Halbinsel Whangerei, Paihia und Cape Reinga. Auf meiner Reise habe ich mich dafür entschieden, lieber nur einen Teil des Landes zu sehen, dafür aber viel Zeit zu haben an den einzelnen Orten für Besichtigungen und Wanderungen. Die vielen Seen und Strände laden dazu ein auch einfach mal einen Tag in der Natur zu verbringen und bei Wanderungen oder Spaziergängen viele Picknick-Pausen einzulegen. Ein besonderes Highlight war das Museum Te Papa in Wellington, weil man dort spannend aufgebreitet viel über die Geschichte des Landes lernen kann.

Wenn du nicht selbst im Mietwagen fahren möchtest, kannst du entweder im Hostel fragen, ob vielleicht jemand eine ähnliche Route fährt und dich mitnimmt (du kannst zum Beispiel anbieten einen Teil der Benzinkosten zu zahlen) oder du schaust dir Reiseunternehmen wie Kiwi Experience an, die zum Beispiel organisierte Ausflüge anbieten.

Cape Reinga Neuseeland
Cape Reinga in Neuseeland

Meine Reisetipps für Neuseeland

Reisevorbereitungen

Vor meiner Reise nach Neuseeland habe ich mich zum einen um die notwendigen Dokumente und Buchungen gekümmert, zum anderen meine Reiseoute geplant. Da ich mit dem eigenen Mietauto sehr flexibel war, habe ich mich vor Reisebeginn auf keine feste Route festlegen wollen. Dennoch habe ich mir online und in Reiseführern Inspirationen gesucht und überlegt, welche Orte ich auf jeden Fall sehen will und welche Fahrtdistanzen realistisch sein könnten. Den Lonely Planet Reiseführer fand ich für meine Neuseelandreise sehr hilfreich.

Internationaler Führerschein

Um in Neuseeland Autofahren zu dürfen und einen Leihwagen mieten zu können, brauchst du zusätzlich zu deinem EU-Führerschein, einen internationalen Führerschein. Diesen kannst du bei Rathäusern oder Fahrerlaubsnisbehörden deiner Stadt / Gemeinde beantragen. Informationen zu den nötigen Dokumenten findest du auf den jeweiligen Homepages.

Visum

Deutsche brauchen für eine Reise nach Neuseeland einen Reisepass. Für eine Einreise bis zu drei Monaten als Tourist benötigst du kein Visum, allerdings muss ein Rück- oder Weiterflug nachgewiesen werden können (Gültig bis 30.09.2019). Ab 1.10.2019 erneuern sich für Deutsche die Einreisebestimmungen nach Neuseeland und es muss im Voraus eine elektronische Einreisegenehmigung beantragt werden. Weitere Informationen hierzu findest du auf der entsprechenden Seite des Auswärtigen Amtes.

Lake pukaki in Neuseeland
Lake Pukaki

Ankunft im Reiseland

Für eine Reise durch Neuseeland ist es hilfreich – vor allem, wenn man mit dem Auto unterwegs ist und das Handy als Navi nutzt – eine nationale SIM-Karte zu haben. Diese kann man zum Beispiel direkt am Flughafen kaufen. Trotzdem macht es Sinn am Flughafen oder beim Mietwagenunternehmen nach einer Landkarte zu fragen. Außerdem kannst du am Flughafen direkt Bargeld abheben, wenn du nicht ausschließlich mit der Kreditkarte zahlen möchtest. Achte beim Abheben darauf, dass (nur) manche Banken Fremdgebühren erheben.

Sicherheit

Kreditkartenbetrug (Kreditkarten Skimming) tritt zwar nicht häufig in Neuseeland auf, ist aber trotzdem eine ernstzunehmende Gefahr. Manipulierte Lesegeräte an Bankautomaten sind häufig schwer zu erkennen. Um dich bestmöglich vor solchen Betrugsfällen zu schützen, solltest du nicht mit mehreren Kreditkarten am gleichen Automaten Geld abheben. Sollte der Geldautomat die Karte beispielsweise nicht lesen können, probiere lieber an einem anderen Automaten Bargeld abzuheben. Außerdem solltest du, auch auf Reisen, regelmäßig online deine Kontobewegungen überprüfen.

Julia

Julia

Ich bin Julia, 24 Jahre alt und Masterstudentin. Ich reise, wann immer ich kann und war bereits in 46 Ländern auf 5 Kontinenten. In einigen Ländern habe ich länger gelebt, andere habe ich kürzer oder länger auf verschiedenste Art bereist. So konnte ich viele Erfahrungen rund um’s Reisen sammeln, die ich nun gerne weitergeben möchte.