Kartentypen bei Kreditkarten

Kreditkarten werden in verschiedene Kartentypen unterteilt. Darunter fallen nicht nur die Kartensysteme (Mastercard oder Visa), sondern auch die Variante der Abrechnung (Debit, Charge, Credit). In diesem Beitrag erhältst Du alle nötigen Informationen rund um Kartentypen – und Systeme bei Kreditkarten.

4 verschiedene Kartensysteme im Vergleich

Bei allen vier Kartensystemen handelt es sich um Kreditkarten, mit denen man weltweit, wie auf Reisen, Geld abheben und bargeldlos bezahlen kann. Während Visa Card und Mastercard Ihre Karten von Partnerbanken (wie z.B. DKB, Santander oder N26) herausgeben, ist American Express (Amex) und Diners Club selbst der Anbieter bzw. die Bank. Doch wo steckt der Unterschied zwischen den Kartensystemen? Hier findest Du einen Überblick:

Visa

Visa

Visa gehört zu den größten Kreditkarten Kartensystemen der Welt und hat eine sehr große akzeptanz: Visa Kreditkarten werden in rund 35 Millionen Geschäften, Tankstellen, Restaurants und an rund einer Million Geldautomaten akzeptiert.

Die Visa Card steht in bestimmten Ausführungen (Charge, Credit, Debit) zur Verfügung. Hierzu findest Du im unteren Abschnitt mehr Informationen.

Mastercard

Mastercard

MasterCard ist nach VISA weltweit die Nummer zwei bei den Kreditkartengesellschaften. Gerade in Deutschland ist das Angebot von Mastercard eher geringer. Jedoch findet diese Kreditkarte eine ähnlich hohe Akzeptanz wie Visa (rund 35 Millionen Geschäften, Tankstellen, Restaurants und rund einer Million Geldautomaten).

American Express

American Express

American Express ist laut dem Marktforschungsinstitut Millward Brown die wertvollste Kreditkarten-Marke der Welt und wickelt im Gegensatz zu Visa und Mastercard den Zahlungsverkehr selbst ab. Die Kreditkarten von Amex gelten als sehr seriös, da Karteninhaber über eigenes Einkommen verfügen müssen.

Nachteil ist ganz klar, dass die Karte eine deutlich geringere Akzeptanz weltweit hat (etwa 550 000 Geldautomaten). Außerdem fallen hier extrem hohe Jahresgebühren an!

Diners Club

Diners Club

Die Kreditkarte von Diners Club ist die erste Kreditkarte und zielt in erster Linie, mit den Airport-Lounges und Golf Clubs, auf Geschäftskunden ab.

Diners Club ist in Deutschland und Europa im Vergleich zu Mastercard oder Visa kaum vertreten. Auch in den USA ist ein starker Rückgang bemerkbar. Die Akzeptanzstellen konzentrieren sich eher auf die USA, Kanada oder Mexiko.

Mastercard oder Visa?

Aus meiner Erfahrung heraus, kann ich Dir sagen, dass es hier keinen Unterschied an der Akzeptanz (in Deutschland und auf Reisen) gibt. Jeder Automat der Visa akzeptiert, akzeptiert auch Mastercard – jedes Kreditkartenterminal (beispielsweise in Restaurants) welches Mastercard akzeptiert, akzeptiert auch Visa!

Viel mehr solltest Du einzelne Konditionen der einzelnen Anbieter bzw. Banken vergleichen. Außerdem sollte auch die Variante der Abrechnung eine große Rolle in Deiner Wahl spielen.

Varianten der Abrechnung

Die Kreditkarten von Mastercard und Visa gibt es in unterschiedlichen Varianten der Abrechnung. Für unterschiedliche Zielgruppen und Zahlungswünsche haben sich folgende Abrechnungstypen durchgesetzt:

Charge Card

Deine Ausgaben werden einmal im Monat von Deinem angegebenen/verknüpftem Girokonto per Lastschrift abgebucht. Hier fallen keine Zinsen für den Zahlungsaufschub an. Diese ist die meist verbreitetste Variante in Deutschland. Nachteil: Man hat keinen Überblick der angefallenen Ausgaben.

Credit Card

Hier kannst Du Deine angefallenen Umsätze in Raten an den Anbieter der Kreditkarte zurückzahlen. Der Anbieter verlangt bei dieser Variante immer eine Mindestrate. Für den restlichen Betrag fallen Kreditzinsen an, welche jeweils monatlich mit der nächsten Abrechnung eingefordert werden. Diese Variante kann man auch als Charge Card verwenden, wenn man auf die Teilzahlung verzichtet und die Umsätze vollständig monatlich vom Konto abbuchen lässt.

Debit Card

Diese Variante verhält sich im Prinzip wie eine EC-Karte (Maestro-Karte). Hier werden alle Umsätze am selben Tag Zinswirksam von Deinem Konto abgebucht. Die Abbuchung kann auf einem Kreditkartenkonto (Prepaid Kreditkarte) erfolgen oder auf einem Girokonto, welches an die Kreditkarte gebunden ist.